Geschäftsidee Wellness – Ein neues Bad oder eine neue Dusche gut entworfen und schnell eingebaut

Das Badezimmer wird immer mehr zum Wellnessbereich. Ein neues Bad kann entworfen werden wie eine Einbauküche. Dafür braucht es ein großes Können. Das ist die Geschäftsidee der Meisterfirma Wohnen und Wellness aus Döbeln.

* In dieser Geschäftsidee kann sich der Kunde an einem Muster sein Wunschbad aussuchen. Dafür gibt es eine „lebende Ausstellung“. In jedem Quartal bekommt die Ausstellung ein neues Aussehen. Dazu gehören auch Vorträge für Interessenten.

* Dann wird der Einbau individuell geplant. Dafür ist in dieser Geschäftsidee ein 3D-Programm im Einsatz. Hier kann sich der Kunde das Bad ansehen, bevor es eingebaut wird.

* Der Einbau des neuen Bades erfolgt sehr schnell. Zur Geschäftsidee gehört das „24-Stunden-Bad“. (Acht Arbeitsstunden an drei Tagen machen zusammen 24 Stunden). Möglich macht dies eine Technik, die nahezu fugenlos ist, barierrefrei und silikonfrei.


Autor: Heiko Zaenker

Mit Partnerprogrammen von SuperClix auf der eigenen Homepage Geld verdienen Eine Auswahl aus über 700 verschiedenen Partnerprogrammen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

Überlebenstrategie für Online Shops: Neukunden zu Stammkunden machen.


Stammkunden im Internet Shop – Wo kommen sie her?
Ein Internet Shop liegt für den Kunden nicht auf dem Weg zur Arbeit oder in der Straße, in der man wohnt. An einem Onlineshop schlendert man nicht einfach so vorbei. Zunächst stößt der Surfer auf den Shop. Dann sieht er ihn sich näher an. Wenn ihm das Angebot gefällt, dann kauft er vielleicht etwas. Wenn er zum Stammkunden werden soll, dann muss ihn der Shop so überzeugt haben, dass er von selbst wiederkommt.

Stammkunden im Internet Shop – Was kosten sie?
Die Frage, was ein Neukunde kostet, läßt sich ziemlich genau beantworten. Man teilt die Kosten für das Marketing durch die Zahl der Neukunden. Wenn man Pech hat, dann sind die Marketingkosten für die Neukunden höher als der durch ihre Einkäufe erzielte Gewinn. Die Kosten für Stammkunden liegen eher im Bereich von Service und Organisation.

Stammkunden im Internet Shop – Wie bekommt man sie?
Im aktuellen Heft von INTERNETHANDEL werden im Titelthema Kundenbindung im E-Commerce: Folgen Sie noch oder steuern Sie schon? Tipps zur Gewinnung von Stammkunden gegeben. Wie man die Überzeugungskraft der eigenen Produkte nutzen kann. Wie man die Kunden mit individueller Kommunikation begeistern kann. Wie das Kaufverhalten aktiv gesteuert werden kann, beispielsweise mit Belohnungen. Wie man zu Aktivitäten im Shop motivieren kann. Wie man andere Händler und Webseiten als Partner gewinnen kann.


Weitere Themen in der neuen Ausgabe von INTERNETHANDEL sind: Warum es so viele Retouren in Internet Shops gibt und welche 6 Möglichkeiten es gegen notorische Rücksender gibt. Wie das Geschäftskonzept von URBANARA funktioniert, mit dem die Kunden hochwertiger Heimtextilien direkt beim Hersteller bestellen können, unter Umgehung des Zwischenhandels. Wie man auf der eigenen Homepage eine erfolgreiche „Über-uns“-Seite erstellen kann und für welche verschiedenen Einsatzbereiche sie genutzt werden kann. Wie der alte Tante Emma Laden und der moderne Interneteinkauf mit dem Konzept von „Emmas Enkel“ eine Symbiose bilden.
Das Fachmagazin INTERNETHANDEL liefert Informationen für Internethändler und berichtet über erfolgreiche Geschäftsideen im Internet. Dazu gehören Interviews, Praxistipps, aktuelle Meldungen, Termine zu Messen und Veranstaltungen. Zum Kennenlernen kann eine kostenlose Leseprobe zur aktuellen Ausgabe angefordert werden.: Gratis Leseprobe anfordern


Autor: Heiko Zaenker

Geschäftsidee Imbiss – Ein Imbisswagen mit neun Schwabenstreichen im Angebot

In der Geschäftsidee Imbiss gibt es viele neue Angebote. Die Speisen werden immer exotischer. So mancher Imbisswagen scheint auf dem falschen Kontinent zu stehen. Warum nicht mal wieder zurück zu regionalen deutschen Küche? Zum Beispiel die schwäbische Küche? Das ist die Geschäftsidee vom Herr von Schwaben.

* Der Imbisswagen "Herr von Schwaben" hat für seine Geschäftsidee Gerichte aus der schwäbischen Küche im Angebot. Aus neun Menüs kann der Kunde wählen, von „Maultaschen in der Brühe“ über „Fleischküchle mit Spätzle“ bis zum „Menü für den Individualisten“. Diese schwäbischen Spezialitäten sind frisch und handgemacht.

* Der Imbisswagen fährt zu seinen Kunden. An fünf Tagen in der Woche steht er vor Unternehmen, in Wohngebieten, vor Schulen und belebten Plätzen. Der Imbiss kann auch gebucht werden für Familienfeiern oder Firmenfeiern. Zur Geschäftsidee gehört auch ein schwäbisches Catering.

* Die Speisen können direkt am Wagen gegessen werden. Das Essen kann aber auch in Thermobehältern mitgenommen werden, die warm halten und nicht auslaufen. In dieser Geschäftsidee ist es aber auch möglich, die Rohprodukte mit nach Hause zu nehmen. Die sind vakuumverpackt und werden dann zu Hause zubereitet, d.h., eigentlich müssen sie nur noch warm gemacht werden.


Autor: Heiko Zaenker

Mit Partnerprogrammen von SuperClix auf der eigenen Homepage Geld verdienen: Eine Auswahl aus über 700 verschiedenen Partnerprogrammen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

Geschäftsidee Kunst – Eine Modelliermasse für Künstler, Heimwerker und andere Kreative

Aus einer formlosen Masse etwas neues, kreatives schaffen, das ist der Traum vieler künstlerisch veranlagter Menschen. Wem das Meißeln auf einen Stein zu mühsam ist und der 3D-Drucker zu technisch, der braucht ein Material, das einfach zu bearbeiten und doch stabil steht, wenn das Kunstwerk fertig ist. Das ist die Geschäftsidee für den Werkstoff Nona D.

* Der Werkstoff „Nona D“ ist eine Modelliermasse, die von einer Bildhauerin entwickelt wurde. Die Grundlage für diesen Werkstoff ist Zement, in der Geschäftsidee ergänzt um geheime Zutaten. Diese Modelliermasse kann in eine Form gegossen werden, anschließend noch für Stunden geformt und später auch noch mechanisch weiterbearbeitet werden. Die Größe des Objektes spielt dabei kaum eine Rolle.

* So können Künstler mit dieser Geschäftsidee ihre Skulpturen ganz anders gestalten. Platten oder Kacheln können damit gegossen werden. Die Modelliermasse kann auf Wände aufgetragen und dann noch geformt werden. Möbel können so gebaut werden. Brunnen oder Kamine können damit errichtet werden.

* In der Geschäftsidee wird der Werkstoff „Nona D“ über das Internet vertrieben. In Workshops wird die Nutzung des neuen Werkstoffs den Kunden vermittelt. Es wird auch eine schriftliche Anleitung bei den Bestellungen mitgeliefert.


Autor: Heiko Zaenker

7 Bücher, um eine Geschäftsidee zu finden: Wie kann ich Geschäftsideen testen und verkaufen? Wie kann ich meine Handarbeit zu Geld machen? Was für Möglichkeiten bieten sich im Internet?: Geschäftsideen für Deine Selbständigkeit - Bücherliste