Geschäftsidee frische Milch - Von der Kuh gemolken und am Automat gezapft

Früher kam die Milch direkt vom Bauern. Heute kommt die Milch vom Bauern zur Molkerei über den Einzelhandel zum Verbraucher. Auf diesem Weg ist die Milch den Bedürfnissen der modernen Lebensmittelindustrie unterworfen. Kann der Kunde überhaupt noch probieren, wie frisch gemolkene Milch schmeckt? Ja, mit der Geschäftsidee der Milchtankstellen.

* Mit der Geschäftsidee der Milchtankstelle kann der Milchbauer seine Milch wieder direkt an den Endkunden verkaufen. Er stellt einen solchen Milchautomaten auf und füllt ihn mit frischer Milch. Diese unbehandelte, frische Milch hat mehr Nährstoffe und mehr Geschmack als die sonst übliche Supermarktmilch.

* Der Kunde geht in dieser Geschäftsidee zur Milchtankstelle und kann eine beliebige Menge Milch abzapfen. Dafür kann er ein mitgebrachtes Gefäß benutzen oder sich am Automaten eine Milchflasche kaufen. Dann wird Geld eingeworfen und so lange der Knopf gedrückt, bis der Automat genug Milch gegeben hat. Dann gibt der Automat noch das Wechselgeld zurück.

* Diese Geschäftsidee bietet beiden Seiten einige Vorteile. Die Automaten sind jeden Tag 24-Stunden „geöffnet“. Die Milch ist immer tagesfrisch. Die Milchmenge ist frei wählbar. Der Milchbauer hat eine alternative Absatzmöglichkeit.


Autor: Heiko Zaenker

Keine Kommentare:

7 Bücher, um eine Geschäftsidee zu finden: Wie kann ich Geschäftsideen testen und verkaufen? Wie kann ich meine Handarbeit zu Geld machen? Was für Möglichkeiten bieten sich im Internet?: Geschäftsideen für Deine Selbständigkeit - Bücherliste