Geschäftsidee frische Milch - Von der Kuh gemolken und am Automat gezapft

Früher kam die Milch direkt vom Bauern. Heute kommt die Milch vom Bauern zur Molkerei über den Einzelhandel zum Verbraucher. Auf diesem Weg ist die Milch den Bedürfnissen der modernen Lebensmittelindustrie unterworfen. Kann der Kunde überhaupt noch probieren, wie frisch gemolkene Milch schmeckt? Ja, mit der Geschäftsidee der Milchtankstellen.

* Mit der Geschäftsidee der Milchtankstelle kann der Milchbauer seine Milch wieder direkt an den Endkunden verkaufen. Er stellt einen solchen Milchautomaten auf und füllt ihn mit frischer Milch. Diese unbehandelte, frische Milch hat mehr Nährstoffe und mehr Geschmack als die sonst übliche Supermarktmilch.

* Der Kunde geht in dieser Geschäftsidee zur Milchtankstelle und kann eine beliebige Menge Milch abzapfen. Dafür kann er ein mitgebrachtes Gefäß benutzen oder sich am Automaten eine Milchflasche kaufen. Dann wird Geld eingeworfen und so lange der Knopf gedrückt, bis der Automat genug Milch gegeben hat. Dann gibt der Automat noch das Wechselgeld zurück.

* Diese Geschäftsidee bietet beiden Seiten einige Vorteile. Die Automaten sind jeden Tag 24-Stunden „geöffnet“. Die Milch ist immer tagesfrisch. Die Milchmenge ist frei wählbar. Der Milchbauer hat eine alternative Absatzmöglichkeit.


Autor: Heiko Zaenker

Content-Marketing: Auch die Seiten in einem Shop brauchen Inhalt, Inhalt und nochmals Inhalt.


Content-Marketing für Internet Shops – Was ist das?
Der Inhalt eines Shops sind die Artikel die im Regal stehen. Im Internet kann der Kunde den Artikel nur auf einem Foto sehen, das nicht einmal die Größenverhältnisse richtig wiedergeben kann. Der Kunde kann den Artikel nicht anfassen oder den Text auf der Verpackung lesen. Die Beschreibung eines Artikels auf der Artikelseite, das ist der Content, der die Fragen des Kunden beantwortet. Jede Information, die hier fehlt, hält Kunden vom Kaufen ab oder läßt sie das falsche kaufen und wieder zurückschicken.

Content-Marketing für Internet Shops – Welche Vorteile bringt es?
Der Text wird von der Suchmaschine gelesen, die dann entscheidet, an welcher Stelle der Suchtreffer die Seite erscheint. Je besser der Text, umso mehr Besucher. Der Text beschreibt den Artikel, der angeboten wird. Je besser der Text, umso öfter wird der Artikel gekauft. Der Text enthält auch Zusatzinformationen, die nicht immer nur den konkreten Artikel betreffen müssen. Je besser Text, umso öfter kommen Kunden wieder, um sich weiter zu informieren.

Content-Marketing für Internet Shops – Wie kann man es erfolgreich umsetzen?
Im aktuellen Heft von INTERNETHANDEL werden im Titelthema Content is King: Aber woher soll man gute Inhalte nehmen? Tipps gegeben, wie gute Texte geschrieben werden können. Wie funktioniert die Auswahl der richtigen Themen? Wie findet man die Ideen? Was sind hochwertige Inhalte? Wie wird ein Text interessant und spannend gestaltet? Wer sollte den Text schreiben; der Shop Betreiber, ein Mitarbeiter oder ein externer Dienstleister?


Weitere Themen in der neuen Ausgabe von INTERNETHANDEL sind: Was es mit dem neuen Gütesiegel von Google„Trusted Stores“ auf sich hat und was es für Online-Händler bedeutet; 6 Tipps wie ein Online-Shop seinen Gewinn optimieren kann, ohne deshalb den Umsatz erhöhen zu müssen; wie der Internet-Shop Ostprodukte-Versand Erfolg hat mit Produkten, die eigentlich gar nicht im Trend liegen; wie Online-Händler ihre Mitbewerber analysieren können und wie daraus den größten Nutzen für sich ziehen können.
Das Fachmagazin INTERNETHANDEL liefert Informationen für Internethändler und berichtet über erfolgreiche Geschäftsideen im Internet. Dazu gehören Interviews, Praxistipps, aktuelle Meldungen, Termine zu Messen und Veranstaltungen. Zum Kennenlernen kann eine kostenlose Leseprobe zur aktuellen Ausgabe angefordert werden.: Gratis Leseprobe anfordern

Autor: Heiko Zaenker

Geschäftsidee Sport – Marathon organisieren, Zeit messen, Statistik erstellen

Wer ist der Sieger beim Sportwettbewerb? Die Antwort auf diese Frage reicht heute nicht mehr aus. Freizeitsportler und auch Profis wollen genau ihre Zeit(en) kennen und die Zeiten der Mitläufer. Ganz zu schweigen vom Veranstalter. Das Messen von Läufergruppen ist eine komplexe Aufgabe geworden und ist die Geschäftsidee von Mika Timing.

* Es war einmal, da wurde die Zeit eines Läufers mit der Stoppuhr von einem Schiedsrichter gemessen. Für größere Laufveranstaltungen ist es aber schwierig, für alle Läufer die richtige Zeit zu messen. Die Ergebnisse dann zu sammeln und auszuwerten ist auch aufwendig. Ganz zu schweigen vom Fehlerteufel. Ein Problem, das regelrecht nach einer Geschäftsidee schreit.

* Heute hat jeder Läufer einen Chip bei sich, der in der Regel am Laufschuh festgemacht wird. Der Mehrwegchip ist braucht keine Batterien; in seinem Inneren hat er eine Magnetspule, die über ein Magnetfeld aufgeladen wird und so den Chip aktiviert. Ein Teil der Geschäftsidee ist der Verkauf der Chips.

* Der andere Teil der Geschäftsidee sind Dienstleistungen. Die Daten nach dem Einlauf werden vom Computer ausgewertet. Direkt nach dem Ende des Laufes liegen die Ergebnisse schon vor. Das Messen und Auswerten der Zeit ist aber nicht alles. Eine Laufveranstaltung muss organisiert und beworben werden. Die Anmeldung der Läufer wird möglich gemacht. Die persönlichen Laufleistungen können direkt an Soziale Netzwerke weitergegeben werden.


  Autor: Heiko Zaenker

Geschäftsidee Imbiss – Wie eine Imbissbude wächst und wächst und wächst

Die Geschäftsidee Imbissbude ist nicht neu. Es ist auch noch nicht ungewöhnlich, wenn ein Fleischer wie die Metzgerei Karl Becker zusätzlich noch eine Imbissbude betreibt. Wenn eine Imbissbude wie die Schnelle Rast aber dreißig Jahre lang besteht und in dieser Zeit fünfmal vergrößert wurde, dann ist es wohl eine ungewöhnliche Geschichte der Geschäftsidee Imbiss.

* Bei Aßlar wurde 1984 eine kleine Imbissbude eröffnet. Sie bekam den Namen "Schnelle Rast". Es war die Geschäftsidee einer Fleischerei, die so ihr Geschäft erweitern wollte. Der stetige Erfolg sorgte dafür, dass die Bude bis heute fünfmal vergrößert werden mußte.

* Das Angebot sind Klassiker wie Bratwurst oder Pommes und noch viel mehr. Für den schnellen Hunger gibt es die Imbisstheke. Für mehr kann an der Metzgertheke eingekauft werden, die eine weitere Verkaufsstelle ist für die Metzgerei Karl Becker. Aktuelle Tagesgerichte schaffen auch für Stammkunden immer neue Angebote.

* Nicht nur die Verkaufsräume sind vergrößert wurden. Mit gewachsen sind auch die Lagerräume. Auch die Büroräume kommen inzwischen mit vor Ort. Es ist eine große Imbissbude mit kurzen Wegen entstanden. Verkauft werden Produkte aus der Region.

  Autor: Heiko Zaenker
7 Bücher, um eine Geschäftsidee zu finden: Wie kann ich Geschäftsideen testen und verkaufen? Wie kann ich meine Handarbeit zu Geld machen? Was für Möglichkeiten bieten sich im Internet?: Geschäftsideen für Deine Selbständigkeit - Bücherliste