Geschäftsidee Elefanten – der Mist kann auch verschickt werden

Wie kann man jemanden einen Streich spielen? Am besten anonym. Die Post macht diese möglich und das ist die Geschäftsidee von schenkscheisse.eu.

* Der Kunde kann in dieser Geschäftsidee einem Empfänger seiner Wahl ein Paket mit Elefantenmist schicken, besser gesagt schicken lassen. Die Bestellung erfolgt anonym über das Internet. Die elektronische Bezahlung ist dann aber wohl nicht mehr so anonym.

* Das Unternehmen nimmt den Auftrag entgegen. Dann wird der Elefantenmist gesammelt. Anschließend wird das Paket versendet. Es ist verpackt wie ein Geschenk. Der Elefantenmist ist hygienisch einwandfrei verschlossen.

* Der Empfänger kann sich über das Paket ärgern. Es kann den Elefantenmist aber auch nutzen, der ein hervorragender Naturdünger sein soll. Für die Zukunft ist geplant, auch den Mist von anderen Tieren zu versenden. Dafür müssen aber erst einmal genug Kunden gefunden werden, die von diesem Angebot überzeugt sind.



Autor: Heiko Zaenker

Geschäftsidee Landkarte – Elektronische Karten sind funktional, aber gedruckte Karten sind schön und sinnlich

Früher hatten die Menschen Atlanten in ihrem Haushalt. Die Kinder bekamen einen Globus geschenkt. Das Blättern in Landkarten war ein Hobby für viele. Wie kann diese Tradition erhalten werden? Das ist die Geschäftsidee von mapexpress24.

* Früher gab es Verlage, die vom Verkauf von Landkarten und Stadtplänen gelebt haben. Mit einer Karte in der Hand konnte man sich auch in einer fremden Umgebung gut zurechtfinden. Teilweise wurden Stadtpläne sogar verfälscht, damit der „Feind“ mit solchen Karten die Orientierung verlor.

* Heute kann man sich die Karten über das Internet kostenlos ansehen. Man kann sich die günstigste Route berechnen und anzeigen lassen. Das Navi ist ein Fremdenführer, den man immer dabei hat. Damit ist doch die Geschäftsidee der gedruckten Karten tot?

* Gedruckte Karten sind nicht mehr zweckmäßig, ihre Geschäftsidee der Zukunft liegt in ihrer Schönheit und ihrer Größe. Darum vertreibt ein Unternehmen wie mapexpress24 schön gestaltete Landkarten über das Internet. Im Angebot sind prächtig illustrierte Wandkarten, Magnettafeln, Schreibtischunterlagen und auch Gegenstände wie Reisetaschen.



Autor: Heiko Zaenker

Geschäftsidee Parkplatz – Freie Stellmöglichkeiten anbieten, auch nur zeitweise

In vielen Städten sind die Parkplätze rar. Selbst wer für einen Parkplatz bezahlen würde, der findet keinen. Andererseits stehen Stellflächen leer, die gerade nicht gebraucht werden. Diese Nachfrage und Angebot zusammenzubekommen ist die Geschäftsidee von Internetunternehmen wie Parkinglist.

* Den Handel mit Parkplätzen ist keine neue Geschäftsidee. Es gibt Parkhäuser, die von privaten Unternehmen gebaut worden sind. Oder die Stadt läßt sich Stellflächen mit Parkuhren bezahlen oder mit Knöllchen durch das Ordnungsamt. Das Internet gibt jetzt auch dem privaten Haushalt die Möglichkeit, seine Parkflächen anzubieten.

* Viele Privathaushalte besitzen eigene Parkflächen, die aber selber genutzt werden. Daraus wird normalerweise keine Geschäftsidee. Wenn Mann oder Frau mit dem Fahrzeug zur Arbeit fährt oder sonst unterwegs ist, dann ist die Parkfläche leer. Totes Kapital sozusagen.

* Internetmärkte für Parkplätze sind dann eine Möglichkeit, die eigene Stellmöglichkeit anzubieten, so lange sie nicht gebraucht wird. Man meldet sich auf dem Portal an und gibt die Zeit an, in der die Stellfläche frei ist (Parkplatz, Garage, Einfahrt). Parkplatzsucher können das Angebot dann finden und nutzen. Die Zahlungsabwicklung übernimmt der Internetmarktplatz.



Autor: Heiko Zaenker

Geschäftsidee Kochen – Das Rezeptbuch als Ratgeber und Verkäufer

Viele Menschen kochen gerne selbst. Oder sie würden gerne einmal selber etwas kochen. Sie würden gerne auch regelmäßig etwas neues ausprobieren. Aber woher die Ideen und die Zutaten dafür nehmen? Das ist die Geschäftsidee von Kochhaus.

* In der Geschäftsidee vom Kochhaus sind regelmäßig neue Rezepte zu finden, die man gleich ausprobieren kann. Es ist von der Idee her ein begehbares Rezeptbuch. Es ist ein Ort der Inspiration für begeisterte Hobbyköche.

* Es ist ein Lebensmittelgeschäft mit Angeboten zum Selberkochen. Die Lebensmittel sind nach den Rezepten geordnet. Geordnet ist das Angebot nach Vorspeisen, Hauptspeisen und Nachspeisen. Eine bebilderte Kochanleitung gibt es für jedes Rezept mit, in der die Zubereitung Schritt für Schritt erklärt wird.

* Die Lebensmittel und Zutaten können direkt im Laden mitgenommen werden. Die Rezepte mit ihren Zutaten werden aber auch direkt zum Kunden geliefert. Gutscheine als Geschenk sind in der Geschäftsidee auch im Angebot. Möglich sind auch Kochveranstaltungen für private Feiern oder in Unternehmen.


Autor: Heiko Zaenker

Einkommen für Autoren. Einnahmen erzielen mit einem Blog.


Geld verdienen mit einem Blog – Kunden gewinnen!
Anbieter von Dienstleistungen oder neuen Produkten eröffnen einen Blog, um sich so den Kunden bekannt zu machen. Sie können sich damit eine Plattform schaffen, auf der sie ihr Angebot vorstellen. Aus Fragen lernen sie, was sie noch verbessern können oder werden vielleicht sogar auf neue Produktideen gestoßen. Die Bezahlung für ihre Arbeit erfolgt indirekt, durch neue Aufträge.

Geld verdienen mit einem Blog – Werbeflächen anbieten!
Andere Blogger schreiben gerne über ein Thema. Wenn sie selber nichts anbieten, dann brauchen Sie einen Werbepartner, wenn sie für ihre Arbeit auch eine Entlohnung haben möchten. Für diesen Zweck können Sie auf ihren Seiten Werbung unterbringen. Die beliebteste und einfachste Möglichkeit dafür ist das Einfügen von Werbebannern.

Geld verdienen mit einem Blog – Was gibt es sonst noch?
Im aktuellen Heft von INTERNETHANDEL wird im Titelthema Wetten, dass Sie jeden Tag sehr viel Geld verschenken? noch eine weitere Einnahmequelle für Blogger beschrieben, die vielen gar nicht bekannt ist. Für diese Einkünfte ist das Thema und das Ziel des Blogs nicht wichtig. Wer gute, eigene Texte in seinem Blog schreibt, der kann an diesen Ausschüttungen teilnehmen.


Weitere Themen in der neuen Ausgabe von INTERNETHANDEL sind: Wie ein Unternehmen trotz großer Anfangsschwierigkeiten seine Geschäftsidee für hochwertige Müsliriegel zum Erfolg geführt hat; was ein Online Shop im Jahr 2014 beachten muss, um auch weiter in den Suchergebnislisten von Google weit oben platziert zu sein; welche neuen Pflichten auf Online Händler ab dem 13.06.2014 zukommen, mit einer Checkliste, damit kein Punkt vergessen wird; welche Kennzahlen für einen Internethändler wichtig sind, wie sie für den eigenen Erfolg genutzt werden können und welche Hilfmittel man dafür nutzen kann.
Das Fachmagazin INTERNETHANDEL liefert Informationen für Internethändler und berichtet über erfolgreiche Geschäftsideen im Internet. Dazu gehören Interviews, Praxistipps, aktuelle Meldungen, Termine zu Messen und Veranstaltungen. Zum Kennenlernen kann eine kostenlose Leseprobe zur aktuellen Ausgabe angefordert werden.: Gratis Leseprobe anfordern


Autor: Heiko Zaenker

Geschäftsidee gesunder Snack – im Imbisswagen vor Ort für Interessenten kochen

Der Imbisswagen ist für viele ein Symbol für schlechte Ernährung. Kalorienreiche Nahrung viel zu schnell gegessen. Mit einem Imbisswagen ist man aber auch mobil und in einem Imbisswagen können auch gesunde Speisen zubereitet werden. Das ist die Geschäftsidee von Küche to go.

* Hinter der Geschäftsidee von "Küche to go" steht der Koch Reinhard-Karl Üblacker, der mit seinem Imbisswagen unterwegs ist, um Werbung für eine gesunde Küche zu machen. Auch für den kleinen Snack zwischendurch. Gesunde Ernährung kann ganz einfach sein.

* Häufig wird sein Angebot als Marketinggag gebucht. Er erscheint mit seiner mobilen Küche und zeigt, wie man gesund kochen kann. Auch aus Zutaten, die ein Passant gerade in seinem Einkaufsbeutel hat. Er ist zu sehen vor Einkaufszentren, auf Marktplätzen oder in Biergärten.

* Sein Erscheinen ist Marketing pur. Die Menschen strömen herbei. Die Medien berichten. So macht er auch Werbung für sich und seine Bücher. Im Mittelpunkt stehen dabei immer wieder gesunde Snacks.



Autor: Heiko Zaenker

Geschäftsidee Bar – Cocktails direkt zum Kunden liefern

Wenn man einen Cocktail trinken möchte, dann muss man zu einer Bar gehen. Wenn man aber einen Cocktail trinken möchte und man keine Lust hat, zu einer Bar zu gehen oder eine Bar gar nicht in der Nähe ist?. Wenn der Gast nicht zur Bar kommt, dann muss die Bar zum Gast kommen. Das ist die Geschäftsidee von Hophie's.

* Eine Bar kann überall sein. Auch wenn man keine Lust hat, sich in eine Bar zu setzen. Die frisch gemixten Cocktails können überall hin geliefert werden. Das ist die Geschäftsidee von Hophie’s.

* Anrufen, bestellen, Cocktails mixen, dann ausliefern und immer noch preislich günstiger sein als an einer Bar. Das ist möglich. Ein mobiler Cocktailwagen erweitert das Angebot und ist gleichzeitig ein Werbeträger.

* Dieser Service kann auch genutzt werden, um die Chancen für ein stationäre Bar in der Umgebung zu testen. Welche Drinks kommen an? Wieviele Kunden gibt es?



Autor: Heiko Zaenker

Geschäftsidee Fahrrad - das Gestell mit Bambus aus Afrika und die Technik aus Deutschland

Auch in Afrika gibt es Fahrräder. Viele davon werden selbst gefertigt in Marke Eigenbau. Das wichtigste Material dafür ist Bambus. Leicht zu bekommen, preiswert, stabil und schnell nachwachsend. Das ist die Geschäftsidee von my Boo.

* Die Fahrräder in dieser Geschäftsidee kommen aus Afrika. Eine Manufaktur in Ghana fertigt den Rahmen. Die technischen Zusätze werden dann in Deutschland montiert. Ein Fahrradständer aus Bambus ist auch im Angebot.

* Die Serienproduktion ist noch klein. Das Geschäft beginnt erst. Vor Ort wird Entwicklungshilfe geleistet. Verkaufserlöse fließen in Schulpartnerschaften. Der Vertrieb wird international aufgebaut.

* Die Fahrräder werden individuell gefertigt. Jeder Kunde kann sich sein persönliches Lieblings-Bambusfahrrad designen. Die je zwei Grundmodelle für Frauen und Männer können je nach Wunsch erweitert werden. Sattel, Reifen und Griffe sind beispielsweise frei wählbar. Die Rahmen können einzeln gekauft werden, für das selber zusammenbauen.


Autor: Heiko Zaenker

Online Shop Neuerungen. Was ist wichtig, was nicht? Die Trends 2014.


Online Shop Neuerungen – Welche Chancen gibt es?
Im Internet entstehen ständig neue Möglichkeiten. Es gibt plötzlich neue Wege, Produkte einzukaufen. Das Marketing wird immer wieder neu erfunden. Die verbesserte Gestaltung eines Shops kann die Umsätze beträchtlich erhöhen. Immer neue Methoden, mehr Umsatz zu machen.

Online Shop Neuerungen – Welche Gefahren können entstehen?
Heute noch mächtige Unternehmen können schon bald von einem Unternehmen verdrängt werden, das gerade erst gegründet wird. Wer kann schon sagen, welche Online Shops in fünf Jahren noch existieren werden? Wer sich auf seinem Erfolg ausruht und die Bedeutung einer Entwicklung falsch einschätzt, der kann damit seinen Untergang vorbereiten. Manchmal kann man dann gar nicht sagen, wie das überhaupt passieren konnte.

Online Shop Neuerungen – Wie sie nicht verpassen?
Im aktuellen Heft von INTERNETHANDEL wird im Titelthema E-Commerce-Trends 2014 - heute wissen, worauf es morgen ankommt eine Übersicht der Online-Shop Trends für 2014 vorgestellt, wie sie sich bereits jetzt abzeichnen. Dabei wird auch beurteilt, welche Trends sich am Ende wohl durchsetzen werden und welche Trends Eintagsfliegen sind. Welche neuen Möglichkeiten gibt es, Besucherzahlen, Umsätze und Gewinne zu erhöhen? Wie man sich in Zukunft von der Konkurrenz abheben kann. Wie für den Kunden neue Einkaufserlebnisse inszeniert werden können. Ganz zu schweigen vom aktuellen Thema Mobile-Commerce.


Weitere Themen in der neuen Ausgabe von INTERNETHANDEL sind: Wie Sie Kunden von der Seriosität ihres Internet Shops überzeugen können mit einem Siegel vom Verbraucherportal Erfahrungen.de. Wie ein Onlinehändler die kaufmännischen Fähigkeiten erwerben kann, den geschäftlichen Erfolg seines Shops zu kontrollieren und zu steuern. Wie die Versandabwicklung eines Onlineshops erfolgreich für Händler und Kunden organisiert werden kann. Warum zum Online-Marketing die Customer Journey gehört und wie sie erfolgreich umgesetzt werden kann.
Das Fachmagazin INTERNETHANDEL liefert Informationen für Internethändler und berichtet über erfolgreiche Geschäftsideen im Internet. Dazu gehören Interviews, Praxistipps, aktuelle Meldungen, Termine zu Messen und Veranstaltungen. Zum Kennenlernen kann eine kostenlose Leseprobe zur aktuellen Ausgabe angefordert werden.: Gratis Leseprobe anfordern


Autor: Heiko Zaenker

Geschäftsidee Gesundheit – Orthopädischer Gebetsteppich zur Schonung der Gelenke

Moslime bekommen früher oder später Probleme mit ihren Kniegelenken. Mehrmals täglich zum beten knien auf einem oft harten Untergrund, das macht sich gesundheitlich irgendwann bemerkbar. Wie kann man auf Dauer beten, ohne die eigene Gesundheit zu gefährden? Dies wiederum auch, ohne es zu bequem beim Beten zu haben? Das ist die Geschäftsidee von Pirisec.

* Moslime beten normalerweise fünf Mal am Tag. Gebetet wird zur festgelegten Zeiten. Es spielt keine Rolle, wo man sich in diesem Moment gerade befindet. Dann heißt es niederknien, egal wie der Untergrund gerade beschaffen ist. Gegen Schmutz und um den Druck eines harten Untergrundes abzufedern, haben die Moslime Gebetsteppiche dabei. Die helfen aber auch nur bedingt.

* So kam Adnan Pirisan die Idee zu seinem orthopädischem Gebetsteppich. Dieser Teppich ist an den drei Stellen besonders gepolstert, an denen der Körper Kontakt zum Untergrund hat: an der Fußoberseite, den Knien und für die Stirn. Zur Sicherheit ließ der Erfinder seinen Teppich von einem türkischen Oberimam begutachten und „absegnen“.

* Vertrieben wird der orthopädische Gebetsteppich unter anderem über das Internet. Die Kunden kommen aus der ganzen Welt. Außerdem kommen immer neue Vertriebspartner hinzu. Gegen Aufpreis gibt es auch noch eine „Luxusversion“, die beständig ist gegen Feuchtigkeit und Schmutz; sie ist damit auch für Allergiker geeignet.


Autor: Heiko Zaenker

* Mit Partnerprogrammen von SuperClix auf der eigenen Homepage Geld verdienen Eine Auswahl aus über 700 verschiedenen Partnerprogrammen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

Geschäftsidee Secondhand – Hochwertige Kinderkleidung ankaufen und verkaufen

Kinderkleidung ist teuer. Die Kinder wachsen und so brauchen sie ständig etwas neues zum Anziehen. Die Sachen, aus denen ein Kind herausgewachsen ist, sind oft noch fast wie neu. Viele Eltern und Großeltern würden sich freuen, diese Sachen für ihre Kinder oder Enkelkinder bekommen zu können. Das ist die Geschäftsidee von Die kleine Eule Hilden.

* Die Geschäftsidee des Secondhand-Ladens „Kleine Eule“ aus Hilden ist der Verkauf hochwertiger Kinderkleidung. Die Kleidung im Laden ist deutlich preiswerter, weil sie schon einmal gebraucht wurde. Viele Eltern und Großeltern suchen regelrecht danach, für die Kinder preiswerte gebrauchte Sachen zu bekommen. Es wird aber darauf geachtet, dass nur Sachen angeboten werden, die fast wie neu sind.

* Für den Ankauf gibt es eine große Zahl an Stammlieferanten. Viele Familien können so die Sachen anbieten, aus denen ihre Kinder herausgewachsen sind. Es gibt auch die Möglichkeit, Kleidung in Kommission anzubieten.

* Das Sortiment wird in dieser Geschäftsidee immer mehr ausgeweitet. Dazu gekommen ist beispielsweise Umstandsmode, die ja auch nur für eine begrenzte Zeit getragen wird. Im Angebot sind auch Kinderwagen, Kindersitze für Auto und Fahrrad, Spielwaren und Kinderbücher.


Autor: Heiko Zaenker


* Mit Partnerprogrammen von SuperClix auf der eigenen Homepage Geld verdienen: Eine Auswahl aus über 700 verschiedenen Partnerprogrammen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

Geschäftsidee Hochzeit – Von den Tauben bis zu Taufe, alles will organisiert sein

Die Hochzeit ist der wichtigste Tag im Leben. (Zumindest für alle, die nur einmal heiraten.) Da sollte alles perfekt sein und auf keinen Fall sollte etwas schiefgehen. Eine Hochzeit zu einem unvergesslichen Tag zu machen, das ist die Geschäftsidee vom Hochzeitsservice Sternschnuppe.

* Vor der Hochzeit kommt der Heiratsantrag. Auch die Planung des Heiratsantrages gehört zur Geschäftsidee. Dann muss die Hochzeit vorbereitet werden; dafür werden Hochzeitsseminare angeboten. Zur Planung der Hochzeit gehört ein individuellen Konzept, das zusammen mit einem erfahrenen Hochzeitsplaner erstellt werden kann.

* Bei der Hochzeitsfeier muss viel beachtet werden. Die weißen Hochzeitstauben werden in der Geschäftsidee Hochzeitsplanung genauso organisiert wie der Sektempfang oder ein Feuerwerk. Zur Betreuung und Koordination der Hochzeitsfeier gehören auch Partyspiele oder Karaoke.

* Wer Hochzeiten organisiert der weiß, dass es sich um ein Saisongeschäft handelt. Die Menschen heiraten zwischen Mai und September. Den „Rest der Zeit“ können als Geschäftsidee auch andere Veranstaltungen geplant werden. Zu solchen Veranstaltungen gehören Jubiläen, Taufen oder auch Kindergeburtstage.


Autor: Heiko Zaenker

* Eine Auswahl aus über 700 verschiedenen Partnerprogrammen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

Geschäftsidee Wellness – Ein neues Bad oder eine neue Dusche gut entworfen und schnell eingebaut

Das Badezimmer wird immer mehr zum Wellnessbereich. Ein neues Bad kann entworfen werden wie eine Einbauküche. Dafür braucht es ein großes Können. Das ist die Geschäftsidee der Meisterfirma Wohnen und Wellness aus Döbeln.

* In dieser Geschäftsidee kann sich der Kunde an einem Muster sein Wunschbad aussuchen. Dafür gibt es eine „lebende Ausstellung“. In jedem Quartal bekommt die Ausstellung ein neues Aussehen. Dazu gehören auch Vorträge für Interessenten.

* Dann wird der Einbau individuell geplant. Dafür ist in dieser Geschäftsidee ein 3D-Programm im Einsatz. Hier kann sich der Kunde das Bad ansehen, bevor es eingebaut wird.

* Der Einbau des neuen Bades erfolgt sehr schnell. Zur Geschäftsidee gehört das „24-Stunden-Bad“. (Acht Arbeitsstunden an drei Tagen machen zusammen 24 Stunden). Möglich macht dies eine Technik, die nahezu fugenlos ist, barierrefrei und silikonfrei.


Autor: Heiko Zaenker

Mit Partnerprogrammen von SuperClix auf der eigenen Homepage Geld verdienen Eine Auswahl aus über 700 verschiedenen Partnerprogrammen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

Überlebenstrategie für Online Shops: Neukunden zu Stammkunden machen.


Stammkunden im Internet Shop – Wo kommen sie her?
Ein Internet Shop liegt für den Kunden nicht auf dem Weg zur Arbeit oder in der Straße, in der man wohnt. An einem Onlineshop schlendert man nicht einfach so vorbei. Zunächst stößt der Surfer auf den Shop. Dann sieht er ihn sich näher an. Wenn ihm das Angebot gefällt, dann kauft er vielleicht etwas. Wenn er zum Stammkunden werden soll, dann muss ihn der Shop so überzeugt haben, dass er von selbst wiederkommt.

Stammkunden im Internet Shop – Was kosten sie?
Die Frage, was ein Neukunde kostet, läßt sich ziemlich genau beantworten. Man teilt die Kosten für das Marketing durch die Zahl der Neukunden. Wenn man Pech hat, dann sind die Marketingkosten für die Neukunden höher als der durch ihre Einkäufe erzielte Gewinn. Die Kosten für Stammkunden liegen eher im Bereich von Service und Organisation.

Stammkunden im Internet Shop – Wie bekommt man sie?
Im aktuellen Heft von INTERNETHANDEL werden im Titelthema Kundenbindung im E-Commerce: Folgen Sie noch oder steuern Sie schon? Tipps zur Gewinnung von Stammkunden gegeben. Wie man die Überzeugungskraft der eigenen Produkte nutzen kann. Wie man die Kunden mit individueller Kommunikation begeistern kann. Wie das Kaufverhalten aktiv gesteuert werden kann, beispielsweise mit Belohnungen. Wie man zu Aktivitäten im Shop motivieren kann. Wie man andere Händler und Webseiten als Partner gewinnen kann.


Weitere Themen in der neuen Ausgabe von INTERNETHANDEL sind: Warum es so viele Retouren in Internet Shops gibt und welche 6 Möglichkeiten es gegen notorische Rücksender gibt. Wie das Geschäftskonzept von URBANARA funktioniert, mit dem die Kunden hochwertiger Heimtextilien direkt beim Hersteller bestellen können, unter Umgehung des Zwischenhandels. Wie man auf der eigenen Homepage eine erfolgreiche „Über-uns“-Seite erstellen kann und für welche verschiedenen Einsatzbereiche sie genutzt werden kann. Wie der alte Tante Emma Laden und der moderne Interneteinkauf mit dem Konzept von „Emmas Enkel“ eine Symbiose bilden.
Das Fachmagazin INTERNETHANDEL liefert Informationen für Internethändler und berichtet über erfolgreiche Geschäftsideen im Internet. Dazu gehören Interviews, Praxistipps, aktuelle Meldungen, Termine zu Messen und Veranstaltungen. Zum Kennenlernen kann eine kostenlose Leseprobe zur aktuellen Ausgabe angefordert werden.: Gratis Leseprobe anfordern


Autor: Heiko Zaenker

Geschäftsidee Imbiss – Ein Imbisswagen mit neun Schwabenstreichen im Angebot

In der Geschäftsidee Imbiss gibt es viele neue Angebote. Die Speisen werden immer exotischer. So mancher Imbisswagen scheint auf dem falschen Kontinent zu stehen. Warum nicht mal wieder zurück zu regionalen deutschen Küche? Zum Beispiel die schwäbische Küche? Das ist die Geschäftsidee vom Herr von Schwaben.

* Der Imbisswagen "Herr von Schwaben" hat für seine Geschäftsidee Gerichte aus der schwäbischen Küche im Angebot. Aus neun Menüs kann der Kunde wählen, von „Maultaschen in der Brühe“ über „Fleischküchle mit Spätzle“ bis zum „Menü für den Individualisten“. Diese schwäbischen Spezialitäten sind frisch und handgemacht.

* Der Imbisswagen fährt zu seinen Kunden. An fünf Tagen in der Woche steht er vor Unternehmen, in Wohngebieten, vor Schulen und belebten Plätzen. Der Imbiss kann auch gebucht werden für Familienfeiern oder Firmenfeiern. Zur Geschäftsidee gehört auch ein schwäbisches Catering.

* Die Speisen können direkt am Wagen gegessen werden. Das Essen kann aber auch in Thermobehältern mitgenommen werden, die warm halten und nicht auslaufen. In dieser Geschäftsidee ist es aber auch möglich, die Rohprodukte mit nach Hause zu nehmen. Die sind vakuumverpackt und werden dann zu Hause zubereitet, d.h., eigentlich müssen sie nur noch warm gemacht werden.


Autor: Heiko Zaenker

Mit Partnerprogrammen von SuperClix auf der eigenen Homepage Geld verdienen: Eine Auswahl aus über 700 verschiedenen Partnerprogrammen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

Geschäftsidee Kunst – Eine Modelliermasse für Künstler, Heimwerker und andere Kreative

Aus einer formlosen Masse etwas neues, kreatives schaffen, das ist der Traum vieler künstlerisch veranlagter Menschen. Wem das Meißeln auf einen Stein zu mühsam ist und der 3D-Drucker zu technisch, der braucht ein Material, das einfach zu bearbeiten und doch stabil steht, wenn das Kunstwerk fertig ist. Das ist die Geschäftsidee für den Werkstoff Nona D.

* Der Werkstoff „Nona D“ ist eine Modelliermasse, die von einer Bildhauerin entwickelt wurde. Die Grundlage für diesen Werkstoff ist Zement, in der Geschäftsidee ergänzt um geheime Zutaten. Diese Modelliermasse kann in eine Form gegossen werden, anschließend noch für Stunden geformt und später auch noch mechanisch weiterbearbeitet werden. Die Größe des Objektes spielt dabei kaum eine Rolle.

* So können Künstler mit dieser Geschäftsidee ihre Skulpturen ganz anders gestalten. Platten oder Kacheln können damit gegossen werden. Die Modelliermasse kann auf Wände aufgetragen und dann noch geformt werden. Möbel können so gebaut werden. Brunnen oder Kamine können damit errichtet werden.

* In der Geschäftsidee wird der Werkstoff „Nona D“ über das Internet vertrieben. In Workshops wird die Nutzung des neuen Werkstoffs den Kunden vermittelt. Es wird auch eine schriftliche Anleitung bei den Bestellungen mitgeliefert.


Autor: Heiko Zaenker

Geschäftsidee frische Milch - Von der Kuh gemolken und am Automat gezapft

Früher kam die Milch direkt vom Bauern. Heute kommt die Milch vom Bauern zur Molkerei über den Einzelhandel zum Verbraucher. Auf diesem Weg ist die Milch den Bedürfnissen der modernen Lebensmittelindustrie unterworfen. Kann der Kunde überhaupt noch probieren, wie frisch gemolkene Milch schmeckt? Ja, mit der Geschäftsidee der Milchtankstellen.

* Mit der Geschäftsidee der Milchtankstelle kann der Milchbauer seine Milch wieder direkt an den Endkunden verkaufen. Er stellt einen solchen Milchautomaten auf und füllt ihn mit frischer Milch. Diese unbehandelte, frische Milch hat mehr Nährstoffe und mehr Geschmack als die sonst übliche Supermarktmilch.

* Der Kunde geht in dieser Geschäftsidee zur Milchtankstelle und kann eine beliebige Menge Milch abzapfen. Dafür kann er ein mitgebrachtes Gefäß benutzen oder sich am Automaten eine Milchflasche kaufen. Dann wird Geld eingeworfen und so lange der Knopf gedrückt, bis der Automat genug Milch gegeben hat. Dann gibt der Automat noch das Wechselgeld zurück.

* Diese Geschäftsidee bietet beiden Seiten einige Vorteile. Die Automaten sind jeden Tag 24-Stunden „geöffnet“. Die Milch ist immer tagesfrisch. Die Milchmenge ist frei wählbar. Der Milchbauer hat eine alternative Absatzmöglichkeit.


Autor: Heiko Zaenker

Content-Marketing: Auch die Seiten in einem Shop brauchen Inhalt, Inhalt und nochmals Inhalt.


Content-Marketing für Internet Shops – Was ist das?
Der Inhalt eines Shops sind die Artikel die im Regal stehen. Im Internet kann der Kunde den Artikel nur auf einem Foto sehen, das nicht einmal die Größenverhältnisse richtig wiedergeben kann. Der Kunde kann den Artikel nicht anfassen oder den Text auf der Verpackung lesen. Die Beschreibung eines Artikels auf der Artikelseite, das ist der Content, der die Fragen des Kunden beantwortet. Jede Information, die hier fehlt, hält Kunden vom Kaufen ab oder läßt sie das falsche kaufen und wieder zurückschicken.

Content-Marketing für Internet Shops – Welche Vorteile bringt es?
Der Text wird von der Suchmaschine gelesen, die dann entscheidet, an welcher Stelle der Suchtreffer die Seite erscheint. Je besser der Text, umso mehr Besucher. Der Text beschreibt den Artikel, der angeboten wird. Je besser der Text, umso öfter wird der Artikel gekauft. Der Text enthält auch Zusatzinformationen, die nicht immer nur den konkreten Artikel betreffen müssen. Je besser Text, umso öfter kommen Kunden wieder, um sich weiter zu informieren.

Content-Marketing für Internet Shops – Wie kann man es erfolgreich umsetzen?
Im aktuellen Heft von INTERNETHANDEL werden im Titelthema Content is King: Aber woher soll man gute Inhalte nehmen? Tipps gegeben, wie gute Texte geschrieben werden können. Wie funktioniert die Auswahl der richtigen Themen? Wie findet man die Ideen? Was sind hochwertige Inhalte? Wie wird ein Text interessant und spannend gestaltet? Wer sollte den Text schreiben; der Shop Betreiber, ein Mitarbeiter oder ein externer Dienstleister?


Weitere Themen in der neuen Ausgabe von INTERNETHANDEL sind: Was es mit dem neuen Gütesiegel von Google„Trusted Stores“ auf sich hat und was es für Online-Händler bedeutet; 6 Tipps wie ein Online-Shop seinen Gewinn optimieren kann, ohne deshalb den Umsatz erhöhen zu müssen; wie der Internet-Shop Ostprodukte-Versand Erfolg hat mit Produkten, die eigentlich gar nicht im Trend liegen; wie Online-Händler ihre Mitbewerber analysieren können und wie daraus den größten Nutzen für sich ziehen können.
Das Fachmagazin INTERNETHANDEL liefert Informationen für Internethändler und berichtet über erfolgreiche Geschäftsideen im Internet. Dazu gehören Interviews, Praxistipps, aktuelle Meldungen, Termine zu Messen und Veranstaltungen. Zum Kennenlernen kann eine kostenlose Leseprobe zur aktuellen Ausgabe angefordert werden.: Gratis Leseprobe anfordern

Autor: Heiko Zaenker

Geschäftsidee Sport – Marathon organisieren, Zeit messen, Statistik erstellen

Wer ist der Sieger beim Sportwettbewerb? Die Antwort auf diese Frage reicht heute nicht mehr aus. Freizeitsportler und auch Profis wollen genau ihre Zeit(en) kennen und die Zeiten der Mitläufer. Ganz zu schweigen vom Veranstalter. Das Messen von Läufergruppen ist eine komplexe Aufgabe geworden und ist die Geschäftsidee von Mika Timing.

* Es war einmal, da wurde die Zeit eines Läufers mit der Stoppuhr von einem Schiedsrichter gemessen. Für größere Laufveranstaltungen ist es aber schwierig, für alle Läufer die richtige Zeit zu messen. Die Ergebnisse dann zu sammeln und auszuwerten ist auch aufwendig. Ganz zu schweigen vom Fehlerteufel. Ein Problem, das regelrecht nach einer Geschäftsidee schreit.

* Heute hat jeder Läufer einen Chip bei sich, der in der Regel am Laufschuh festgemacht wird. Der Mehrwegchip ist braucht keine Batterien; in seinem Inneren hat er eine Magnetspule, die über ein Magnetfeld aufgeladen wird und so den Chip aktiviert. Ein Teil der Geschäftsidee ist der Verkauf der Chips.

* Der andere Teil der Geschäftsidee sind Dienstleistungen. Die Daten nach dem Einlauf werden vom Computer ausgewertet. Direkt nach dem Ende des Laufes liegen die Ergebnisse schon vor. Das Messen und Auswerten der Zeit ist aber nicht alles. Eine Laufveranstaltung muss organisiert und beworben werden. Die Anmeldung der Läufer wird möglich gemacht. Die persönlichen Laufleistungen können direkt an Soziale Netzwerke weitergegeben werden.


  Autor: Heiko Zaenker

Geschäftsidee Imbiss – Wie eine Imbissbude wächst und wächst und wächst

Die Geschäftsidee Imbissbude ist nicht neu. Es ist auch noch nicht ungewöhnlich, wenn ein Fleischer wie die Metzgerei Karl Becker zusätzlich noch eine Imbissbude betreibt. Wenn eine Imbissbude wie die Schnelle Rast aber dreißig Jahre lang besteht und in dieser Zeit fünfmal vergrößert wurde, dann ist es wohl eine ungewöhnliche Geschichte der Geschäftsidee Imbiss.

* Bei Aßlar wurde 1984 eine kleine Imbissbude eröffnet. Sie bekam den Namen "Schnelle Rast". Es war die Geschäftsidee einer Fleischerei, die so ihr Geschäft erweitern wollte. Der stetige Erfolg sorgte dafür, dass die Bude bis heute fünfmal vergrößert werden mußte.

* Das Angebot sind Klassiker wie Bratwurst oder Pommes und noch viel mehr. Für den schnellen Hunger gibt es die Imbisstheke. Für mehr kann an der Metzgertheke eingekauft werden, die eine weitere Verkaufsstelle ist für die Metzgerei Karl Becker. Aktuelle Tagesgerichte schaffen auch für Stammkunden immer neue Angebote.

* Nicht nur die Verkaufsräume sind vergrößert wurden. Mit gewachsen sind auch die Lagerräume. Auch die Büroräume kommen inzwischen mit vor Ort. Es ist eine große Imbissbude mit kurzen Wegen entstanden. Verkauft werden Produkte aus der Region.

  Autor: Heiko Zaenker

Geschäftsidee Sport Ernährung – für jeden Typ den individuell passenden Sportshake erschaffen

Profi-Sportler haben Ernährungsberater, die ihnen helfen, ihre Leistung zu verbessern. Hobby-Sportler können sich einen eigenen Ernährungsberater nicht leisten. Für Sportler Ernährungsberatung im Internet ist die Geschäftsidee von shakefit. Der Kunde bezahlt aber nicht die Ernährungsberatung, er kauft den Sportshake, der nach seinen Bedürfnissen zusammengestellt wird. Dieser Service ist auch als Geschenk mit einem Gutschein möglich.

* Zunächst werden die Ziele festgelegt. Der Kunde gibt in dieser Geschäftsidee seine Daten ein. Was will der Sportler persönlich für sich erreichen? Welchen Muskelaufbau, welche Fettverbrennung? Welche Ausdauerkraft soll erreicht werden und welche Regenerationsfähigkeiten?

* Dann wird der körperliche Ist-Zustand festgestellt. Die zweite Datenbasis für diese Geschäftsidee. Was ist die aktuelle Konstitution der Sportlers? Wie trainiert er? In welchen Trainingseinheiten übt er? Mit welcher Intensität wird geübt?

* Die so erhaltenen individuellen Daten werden vom Computer mit einer Formel berechnet, welche die Werte umwandelt in ein Rezept für einen Sportshake – mit Einnahmeempfehlung. Dieser Konfigurator schafft die individuelle Sporternährung für den Athleten. Das Ziel der Geschäftsidee ist die ideale Sporternährung. Der Sportshake wird zum Teil des Trainingskonzeptes. Der Geschmack kann auch noch gewählt werden.


Hier mehr Informationen zu dieser Geschäftsidee: Personalisierung als Geschäftsmodell – Interview mit Fitness-Startup

  Autor: Heiko Zaenker

Die Top Geschäftsideen 2013: Die 20 besten Internet Start-ups.


Geschäftsideen im Internet – Was sind die Vorteile?
Das Internet ist demokratisch und ohne Vorurteile, jeder ist gleich willkommen. Die Entfernung spielt keine Rolle, mit dem Gang ins Internet hat man potentielle Kunden aus der ganzen Welt, ohne dass man selbst den eigenen Standort verändern muss. Das Internet kann als Nebenjob betrieben werden und wenn sich die Chance bietet oder das Interesse aufflammt, dann auch zum Hauptberuf gemacht werden.

Geschäftsideen im Internet – Was gibt es für Möglichkeiten?
Der Klassiker ist der Internetshop, irgendetwas materiell zu verkaufen. Man kann aber auch eine Dienstleistung anbieten und die Kunden dafür im Internet finden. Auch ist es möglich, sich für andere ins Internet zu begeben, um für diese etwas zu kaufen, etwas zu ordern oder zu recherchieren. Für jeden Geschäftstyp bietet das Internet viele unterschiedliche Geschäftsideen.

Geschäftsideen im Internet – Wo kann man welche finden?
Im aktuellen Heft von INTERNETHANDEL werden im Titelthema Die besten Internet Start-ups 2013 20 erfolgreiche Internet Geschäftsideen aus dem Jahr 2013 vorgestellt, zur Anregung und zur Inspiration für die eigene Zukunft. Eine bunte Zusammenstellung verschiedenster Konzepte. Wo liegen die Stärken der Geschäftsidee und der Umsetzung in diesen Unternehmen? Was macht das Unternehmen und seine Geschäftsidee so besonders? In welchen Märkten und bei welchen Verbrauchern liegt der Erfolg? So können Gründer von den Erfolgreichen lernen.


Weitere Themen in der neuen Ausgabe von INTERNETHANDEL sind: Wie ein Münchner Start-up erfolgreich im Biergeschäft ist, ohne eine eigene Biermarke zu haben, indem es seinen Kunden ermöglicht, sich ihr eigenes Bier mit individueller Geschmacksnote zu brauen; wie mit dem „Canvas Business Model“ eine Geschäftsidee geprüft werden kann auf ihr Potenzial und so auch schon eine Vorbereitung ist für den Businessplan; wie es ein Unternehmen seinen Kunden ermöglicht, sich ihre persönliche Schokolade zusammenzustellen; wie es für einen Online Shop möglich ist mit Repricing seine Preise automatisch anzupassen und so im Preisvergleich mit seinen Mitbewerbern immer gut dazustehen.
Das Fachmagazin INTERNETHANDEL liefert Informationen für Internethändler und berichtet über erfolgreiche Geschäftsideen im Internet. Dazu gehören Interviews, Praxistipps, aktuelle Meldungen, Termine zu Messen und Veranstaltungen. Zum Kennenlernen kann eine kostenlose Leseprobe zur aktuellen Ausgabe angefordert werden.: Gratis Leseprobe anfordern

Geschäftsidee Sport – Selbstmassage und Training für Muskeln und Faszien

Wer Sport betreibt weiß, zu einem erfolgreichen Training gehört auch die Regeneration. Muskelkater soll vermieden werden und Verspannungen wieder gelöst werden. Auch dafür gibt es Trainingsgeräte. Die Geschäftsidee hinter der Blackroll ist eine einfache Rolle, für die es viele gute Übungen gibt.

* Das Grundprinzip dieser Geschäftsidee ist die Selbstmassage. Durch das Rollen auf dem Körper wird massiert. Es wird aber auch massiert durch das Bewegen des Körpers auf der Rolle. Das Wichtige dabei ist nicht die Rolle sondern die passenden einfachen Übungen, die in einem Workshop gelernt werden können, von einem Buch, einer DVD oder einem Poster.

* So werden Muskelverspannungen gelöst. Auch das die Muskeln umhüllende Bindegewebe (Faszien) wird gelockert und Verklebungen werden wegmassiert. Es wird gleichzeitig entspannt, gekräftigt und gedehnt. Die Durchblutung wird gesteigert. Die Regeneration des ganzen Körpers wird verbessert und beschleunigt. Es ist eine Geschäftsidee für eine aktive Regeneration.

* Die Zielgruppe für diese Geschäftsidee sind zunächst einmal Sportler. Die Übungen können zum Aufwärmen oder nach dem Training gemacht werden. Die Rolle gehört auch in den Bereich der Sportmedizin. Die Rolle kann gezielt an einer gewünschten Muskelpartie eingesetzt werden. Geeignet ist die Rolle aber auch für alle Menschen, die an Verspannungen und Rückenschmerzen leiden.

Geschäftsidee Baby – In einem Tragetuch das Kind überall hin mitnehmen können.

Solange die Frau noch schwanger ist, braucht sich die werdende Mutter über den Transport des Kindes keine Gedanken zu machen. Kommt das Kind dann auf die Welt kann es noch nicht selber laufen. Wie sich also mit dem Kind fortbewegen? Die Geschäftsidee von Trageberatung Bremerhaven
dazu ist eine uralte Methode.


* Die Geschäftsidee besteht aus einem Online Shop, in dem Tragetücher und Zubehör bestellt werden können. Vor allem aber besteht die Geschäftsidee aus einer Beratung. Die Beratung erfolgt meist bei der Mutter zu Hause. Zuerst wird festgestellt, welche Bindetechnik die beste für Mutter und Kind ist. Soll das Kind am Bauch getragen werden oder soll es über die Schulter nach vorn blicken? Dann wird mit einer Puppe geübt, später dann auch mit dem Kind.

* Die praktischen Vorteile mit dieser Geschäftsidee für die Mutter (und den Vater) sind einmal: immer freie Hände. Dann kann die Mutter überall hingehen. Sie muss sich keine Gedanken machen, wie sie mit dem Kinderwagen dorthin kommt. Einkaufen oder ein Spaziergang am Strand sind kein Problem.

* Andere Vorteile dieser Geschäftsidee sind, dass das Kind ruhiger wird. Die ständige Nähe entspricht dem Bedürfnis des Kindes. Auch Müttern hilft die Tragemethode, beispielsweise gegen Wochenbettdepressionen. Wenn das Tragetuch richtig gebunden ist, dann ist die Körperhaltung für das Kind nicht nur angenehm sondern auch gesund.

7 Bücher, um eine Geschäftsidee zu finden: Wie kann ich Geschäftsideen testen und verkaufen? Wie kann ich meine Handarbeit zu Geld machen? Was für Möglichkeiten bieten sich im Internet?: Geschäftsideen für Deine Selbständigkeit - Bücherliste