Import / Direktimport aus China

Die Idee: Selber aus Asien importieren und bei eBay verkaufen. Billig einkaufen in China und viel teurer verkaufen in Deutschland – der Traum der Händler. Unten sind auch Videos zu dem Thema.

Das Internet macht es für jeden möglich einen Shop zu betreiben. Woher aber die Ware bekommen? Ganz klar, direkt aus China. Die Waren aus China sind billig und umfangreich.

Der Import von Waren ist nicht einfach. Bürokratie ist zu überwinden, der Transport ist nicht ohne Risiko, Reklamationen sind fast ausgeschlossen, meist kommt die Ware nur gegen Vorkasse. Dann kommen in Deutschland eventuelle Verstöße gegen das Markenrecht hinzu. Dazu kommt ein Dschungel von Importbeschränkungen. Alle diese Hindernisse haben auch den Vorteil, dass sich viele andere davon abschrecken lassen. Ein Beratungsgespräch bei der IHK kann der Anfang sein. Anlaufpunkte sind auch die Außenhandelsvertretung von China oder die chinesische Botschaft. Beratung ist hier das A und O. Gewinnbringend sind Artikel, nicht oder nur sehr selten in Deutschland angeboten werden.

Wenn die Qualität nicht stimmt, dann muss die Ware möglicherweise unter dem Einkaufspreis verkauft werden.

Der Import ist auch eine Frage des Geldbeutels. Nicht jeder kann gleich ganze Container bestellen. Trotzdem kann sich auch der China Direkt-Import mit wenige Eigenkapital lohnen.

Sehr gut ist es, Partner vor Ort zu haben, die die Sprache sprechen und über die nötigen Kontakte verfügen. Das sind zusätzliche Kosten, die sich lohnen. Für Frachtkosten und Nachlaufkosten sollten mindestens zwanzig Prozent des Bestellwertes einkalkuliert werden.

Wer vom Import aus China leben will, der ist angewiesen auf die Gewinnspanne. Wenn nur ein Euro pro Artikel verdient wird, dann sollten hundert Artikel pro Tag verkauft werden. Ein riesiger Aufwand. Denn neben der Zeit und dem Geld, die der Import kostet, muss die verkaufte Ware auch noch verschickt werden, Zahlungseingänge müssen geprüft werden, Rechnungen müssen geschrieben werden, Rücknahmen müssen abgewickelt werden, Fragen von potentiellen Kunden müssen beantwortet werden.

Der Import / Direktimport aus China kann aber auch so laufen, dass jeder Kunde seine Bestellung direkt aus China zugeschickt bekommt. Das hat den Vorteil, dass keine Ware auf Vorrat eingekauft werden muss. So wird der Lagerbestand reduziert und Fehleinkäufe verhindert, die unter Verlusten verramscht werden müssen.

Inzwischen gehen chinesische Lieferanten auch selbst auf die Suche. Beispielsweise werden Webshops direkt angeschrieben, mit Angeboten aus China.

Egal welcher Weg für den Import / Direktimport aus China gewählt wird, Beziehungen und Vertrauen müssen zunächst aufgebaut und dann ausgebaut werden. Nie sollte die Wachsamkeit nachlassen. Auch wenn alles klappt, kann immer noch Produktfälschung bzw. Markenfälschung dahinter stecken.


Direktimport aus China Video




Im Video (Spieldauer 03:41 Minuten) werden 9 Tipps für Unternehmen gegeben, was diese beim Handel mit China beachten sollten. Es geht dabei um die Themen Online-Einkauf, Preise, Lieferantenauswahl, Verhandeln, Kulturelle Unterschiede, Dokumentation, Qualitätssicherung, Verträge und Produktpiraterie. Gegen werden diese Tipps von der IHK-Expertin Sonja Müller vom China Competence Center.


Direktimport aus China weitere Videos


Das richtige Produkt einkaufen: Im Video (Spieldauer 10:37 Minuten) geht es um die Frage: Welches Produkt soll ich überhaupt einkaufen? Das perfekte Produkt sollte klein sein, leicht, robust, ohne Strom und Akku, günstiger Einkauf und eine hohe Marge haben.: Das p e r f e k t e P r o d u k t für deinen Onlineshop - Videoclip ansehen auf Youtube


Muster günstig aus China bekommen: Im Video (Spieldauer 09:20 Minuten) geht es darum, dass ich mindesten 4 bis 6 Muster ansehen sollte, bevor ich mich für einen Lieferanten entscheide. Wie bekomme ich aber so ein Muster kostengünstig zugeschickt? Dafür werden 3 Methoden vorgestellt. Ich gebe mich als große Firma aus, vereinbare eine Rückzahlung nach der ersten Bestellung oder organisiere den Versand über Alibaba.: 3 Tipps aus der Praxis um k o s t e n l o s e M u s t e r aus Asien zu bekommen! - Videoclip ansehen auf Youtube


Einkauf über Alibaba: Im Video (Spieldauer 20:59 Minuten) werden ganz praktische Probleme besprochen, die beim Import aus China auftauchen. Im speziellen Fall geht es um ein Unternehmen, das Akkus importieren will. Was ist völlig sicher? Im Grunde nichts.: Produkte bei A l i b a b a kaufen. Seriös oder Betrug? - Videoclip ansehen auf Youtube


Versandhandel mit Importwaren - Buch: Eine Geschäftsidee ohne großen Kapitaleinsatz. Wie finde ich dafür Artikel, die auch wirklich gekauft werden? Wie geht der Import dann praktisch vonstatten?: Versandgeschäft mit Importwaren: Das Praktikerhandbuch für den erfolgreichen Aufbau eines Versandgeschäftes mit Importwaren. Buch. – ansehen bei Amazon


Internationaler Handelsvertreter werden - Buch: An der Vermittlung von Import-Export-Geschäften Geld verdienen. Verträge anbahnen und dafür Provision kassieren. Vermittlungsgeschäfte ohne Risiko.: Erfolgreich als internationaler Handelsvertreter: Das Praktiker-Handbuch für den erfolgreichen Aufbau einer internationalen Handelsvertretung. Buch. – ansehen bei Amazon