Was ist die Eigenkapitalquote

Eigenkapitalquote = englisch: equity ratio

Was ist das Eigenkapital
Der Unternehmer kann oft nur seine Firma betreiben mit Krediten. Wer keine Kredite benötigt, der hat sein Unternehmen mit Eigenkapital finanziert. Zu den Krediten gehören allerdings auch Lieferantenkredite. Eigenkapital sind also die Mittel, denen keine Zahlungsforderungen gegenüberstehen. Eigenkapital steht als Kapital dem Unternehmen dauerhaft zur Verfügung. Es besteht keine Pflicht zur Rückzahlung. Das Eigenkapital wird auch bezeichnet als: Eigenmittel.

Vom Eigenkapital zur Eigenkapitalquote
In der Eigenkapitalquote wird das Eigenkapital ins Verhältnis gesetzt zum Gesamtkapital. Sie ist damit eine Angabe in Prozent. Sie ist eine Kennzahl in der Betriebswirtschaft.
Zunächst gibt die Eigenkapitalquote Auskunft über die Stabilität und die finanzielle Unabhängigkeit eines Unternehmens. Rückschläge können verkraftet werden, ohne dafür einen Bankkredit in Anspruch nehmen zu müssen, je höher der Anteil der Eigenmittel ist. Andererseits können umso leichter Kredite aufgenommen werden, umso mehr Eigenmittel vorhanden sind. Denn je mehr Eigenmittel umso höher die Bonität eines Unternehmens. Je mehr Eigenkapital umso geringer sind die Ausgaben für Zins und Tilgung.
Die Eigenkapitalquote gibt also Auskunft über den Verschuldungsgrad. Für eine richtige Beurteilung müssen die Eigenkapitalquoten innerhalb verschiedener Branchen miteinander verglichen werden. Je höher das Eigenkapital umso höher das Rating. Dies wiederum erhöht die Bonität. Denn Eigenkapital und Kreditwürdigkeit hängen miteinander zusammen. Weniger Gläubiger bedeuten auch mehr Zeit, dem eigentlichen Geschäft nachzugehen.

Die Eigenkapitalquote hat zwei betriebswirtschaftliche Seiten: Je höher sie ist, umso stabiler ist das Unternehmen finanziert, je geringer sie ist, umso höher die Rendite auf das eingesetzte Kapital. Fehlschläge können mit einer höheren Eigenkapitalquote besser verkraftet werden. Das Starren auf die Eigenmittel kann aber auch lähmen, weil Investitionen und Wachstum die Eigenmittel schmelzen lassen.

In Deutschland gelten die Unternehmen als zu gering mit Eigenmitteln ausgestattet. Durch das Einführen der Rating Bewertung scheint sich dies tendenziell zu verbessern.

Mehr zur Eigenkapitalquote beim freien Lexikon Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Eigenkapitalquote

Toepferei als Existenzgruender

Töpferei - das klassische Handwerk für Existenzgründer

Die Töpferei ist eines der ältesten Handwerke der Welt und noch immer verdienen Menschen damit ihr Geld. Mit Leuchtern, Schalen, Schüsseln, Kannen, Töpfen aus Ton bzw. Lehm. Selbstständigkeit als Töpfer sind Menschen seit Jahrhunderten, ja seit Jahrtausenden.

Neben den klassischen Produkten wie Krügen, Teller, Tassen oder Vasen, kommen heute dazu: Badfliesen, Kachelöfen, Isolatoren und viele andere Anwendungen der Baukeramik und der Gebrauchskeramik. Je ausgefallener und kreativer, umso mehr wird die Arbeit bezahlt.


Töpfern Tricks und Tipps – Buch: Die Grundlagen der Töpferkunst werden mit Bild und Text erklärt. Was man alles aus Ton machen kann und mit welchen Techniken. Mit vielen Töpferideen zum immer wieder mal nachschlagen.: 250 Tipps, Tricks und Techniken - Töpfern: Das unentbehrliche Nachschlagewerk mit Antworten auf alle Fragen. Buch. – ansehen bei Amazon


Töpferei und Kunst

Töpfern steht bei vielen Menschen für die Möglichkeit, ihre Kreativität durch Handarbeit sichtbar zum Ausdruck bringen zu können. Darum sind Lehrstellen als Töpfer so beliebt und darum möchten viele ihr Hobby Töpferei zum Beruf machen. Manche Selbstständige leben aber auch fast ausschließlich davon, Töpferunterricht zu geben. Eine Töpferei kann auch vermietet werden, für ein paar Stunden, ein paar Tage oder länger. Existenzgründer mit einer Töpferei sollten neben der Beherrschung des Handwerks auch Ideen mitbringen.


Der Töpfer-Markt

Mit ihrer Serienfertigung von Gebrauchskeramik, Baukeramik und technischer Keramik sind in Deutschland ca. 4000 Handwerksbetriebe auf dem Markt. Daneben bieten Keramikkünstler ihre Waren an. Der Erfolg eines solchen Künstlers hängt sehr von dem Namen ab, den er sich aufgebaut hat. Die erwartete Kreativität eines Künstlers verbietet die Serienfertigung und damit sichere Einnahmen. Zusätzliches Geld kann sich ein Künstler verdienen, indem er Töpferkurse gibt oder für Handwerksbetriebe das Design entwirft.

Der Kunstgewerbe-Markt wird außerdem noch von den Angeboten vieler Hobby-Töpfer überschwemmt, die alle gerne ihr Hobby zum Beruf machen würden, es aber oft nicht schaffen und so nur einen Nebenerwerb betreiben.


Der Vertrieb für eine Töpferei

Der Traum eines jeden Töpfers ist natürlich der eigene Töpferladen, in dem sich alles wie von selbst verkauft. Die Realität sieht anders aus. Eine Existenzgründung kann ohne erfolgreiches Marketing nicht gelingen. Wichtig ist es, über den Einzelhandel an die Kunden heranzukommen. Dazu müssen mühsam Kontakte geknüpft werden, zu Einzelhändlern wie zu Großhändlern.

Der Verkauf ins Ausland kann sehr gewinnbringend sein, wenn man das richtige Produkt anbietet und wenn man sich in eine Richtung spezialisiert. Beispielsweise können Töpferwaren zu einem bestimmten Thema oder aus einer bestimmten Region angeboten werden. Über das Internet ist man dann mit Kunden in der ganzen Welt verbunden.

Saisonal erfolgreich ist auch der Verkauf über Weihnachtsmärkte (die Hochsaison für den Verkauf). Auch traditionelle Bauernmärkte sind umsatzstarke Veranstaltungen.


Rechtliche Voraussetzungen für eine Töpferei

Töpfereien und Keramikwerkstätten unterliegen der Handwerksordnung. Nicht jeder kann in Deutschland einfach eine Töpferei eröffnen - darum bewegen sich die vielen Hobby-Töpfer auch in einer rechtlichen Grauzone, denn die nebenberufliche Töpferei bis zu einer bestimmten Umsatzgrenze ist wiederum erlaubt. Um als Künstler Töpferwaren verkaufen zu dürfen, bedarf es der Anerkennung als Künstler durch das Finanzamt. Dafür muss beim Finanzamt ein entsprechender Antrag gestellt werden. (Dies ist keine Rechtsberatung. Nähere Informationen bei Verbänden und Innungen: Keramik Verbände, Kammern und Innungen – ansehen auf keramik-atlas.de).

Geschäftsidee Töpferei: Keramik-Werkstatt: Direkt aus der Werkstatt heraus verkaufen.


Töpferei Video




Im Video (Spieldauer 03:30 Minuten) wird das Handwerk Töpfern vorgestellt als die Kunst, in der ich aus einem Klumpen Ton etwas formen kann. Zuerst wird die Luft aus dem Klumpen geklopft. Dann kann es losgehen.


Weitere Töpferei Videos


Neue Geschäfte mit Salzbrand – Video: Im Video (Spieldauer 09:14 Minuten), in den Minuten 00:28-03:27, wird ein Töpferei vorgestellt, die in einen neuen Ofen investiert hat. Dieser Ofen ist spezialisiert auf Salzbrand. So konnte in einem alten Geschäft erfolgreich in neue Geschäftsfelder vorgestoßen werden.: HwK TV Z u k u n f t s s t r a t e g i e n - Videoclip ansehen auf Youtube


Töpfern als Erlebnis – Video: Im Video (Spieldauer 04:23 Minuten) wird Töpfern als Erlebnis zelebriert. Ein erfahrener Töpfer formt einen Klumpen Lehm zu etwas neuem. Langsam entsteht eine Kanne.: S h o w T ö p f e r n - Videoclip ansehen auf Youtube


Wie richtig Töpfern? – Videos: Wie werden eine Tasse oder ein Teller auf einer Drehscheibe getöpfert? Wie wird der Henkel an einen Krug angebracht? Wie wird der Boden eines hohen Gefäßes bearbeitet?: Kanal Töpfern - ansehen auf Youtube


Töpferkurs – Buch: Die Techniken auf das Wesentliche reduziert. Egal ob Töpfern mit der Scheibe oder Freihand. Um den eigenen Ideen Gestalt geben zu können.: Töpfern lernen: Grundlagen Technik Projekte Inspiration. Buch. – ansehen bei Amazon

Der Kunde als Unternehmensberater

Mit Beschwerdemanagement aus Reklamationen Verbesserungsvorschläge machen.

Große Unternehmen geben Millionen Euro aus, um herauszufinden, was die Kunden eigentlich wollen. Gleichzeitig werden die E-Mails mit Kundenhinweisen nicht gelesen und gelöscht. Je größer das Unternehmen ist, umso größer ist der Abstand zum Kunden. Dabei ist eine Reklamationen eine Rückmeldung vom Kunden.

Mit Beschwerdemanagement sollen die Beschwerden der Kunden professionell genutzt werden. Die Beschwerden werden professionell beantwortet, analysiert und als Quelle für Verbesserungen genutzt.

Gefährlich für ein Unternehmen sind die Kunden, die sich nicht beschweren. Diese Kunden kaufen einfach nie mehr beim Unternehmen. Wer sich beschwert, der macht sich dafür einige Mühe. Dafür will der Kunde ernst genommen werden. Manchmal kommen auch direkt vom Kunden nützliche Verbesserungsvorschläge, die Papierkorb enden sollten. Beschwerden sind kostenlose Verbesserungsvorschläge – aber nur dann, wenn sie in die Praxis umgesetzt werden.

Grundregeln für ein wirkungsvolles Beschwerdemanagement:
* Es muss für den Kunden leicht gemacht werden, sich zu beschweren. Schon beim Kauf bekommt der Kunde Informationen, wo er seine Meinung sagen kann. Er bekommt einen konkreten Ansprechpartner für seine Beschwerden genannt. So wird kein wertvolles Feedback eines Kunden vergessen. Es wird dem Kunden auch gezeigt, dass er ernst genommen wird.
* Die Mitarbeiter darauf vorbereiten, Beschwerden entgegen zu nehmen. Dem Mitarbeiter muss die Angst genommen werden, eine Beschwerde würde sich gegen ihn richten. Der Kunde meint es nicht persönlich, der Mitarbeiter ist Moment nur sein einziger Ansprechpartner. Der Mitarbeiter muss die Beschwerde aufmerksam entgegennehmen, auswerten und an die richtige Abteilung weiterleiten. Dazu kann ein Beschwerde-Formular helfen, denn die meisten Beschwerden erreichen ein Unternehmen am Telefon.
* Die Beschwerden müssen auch statistisch ausgewertet werden. Von welchen Kunden kommen die Beschwerden. Zu welchen Produkten kommen die Beschwerden. Zu welchen Zeiten kommen die Beschwerden.
* Jede Beschwerde muss kontrolliert ausgewertet werden. Welche Maßnahmen ergeben sich daraus? Welche Maßnahmen wurden unternommen, das Problem abzustellen? Hatten die Maßnahmen eine Wirkung?

Lesetipp: Das Buch „Beschwerden und Reklamationen managen: Kritische Kunden sind gute Kunden!“ von Udo Haeske.

Trueffel als Geschäftsidee

Die Trüffel: weiße und schwarze Diamanten der Küche

Trüffel wachsen zusammen mit Laubbäumen (Eiche, Buche, Pappel, Weide, Linde, Mandelbaum) oder mit verschiedenen Nuss-Stauden. Überall dort, wo der pH Werte im alkalischen Bereich liegt. Sie sind wertvoll, weil schwer zu finden und leicht verderblich. Sie enthalten auch noch viel Wasser. Trüffel findet man an den Wurzeln der Bäume.

So wie das Holzfass dem Wein eine besondere Note gibt, so gibt der Baum, mit dem zusammen der Trüffel wächst, dem Trüffel seinen besonderen Duft und Geschmack.

Die wichtigsten Trüffel-Gebiete sind: Norditalien, Kroatien, Frankreich (Perigord).

Trüffel gehören zur Abteilung der Schlauchpilze (Ascomycota), der Klasse für Echte Schlauchpilze (Ascomycetes), der Unterklasse der Pezizomycetidae, der Ordnung der Pezizales, der Familie der Trüffelartige (Tuberaceae) und schließlich der Gattung der Trüffel (Tuber).

Das einzigartige Aroma der Trüffel und ihre Seltenheit macht die Trüffel zu einer Lebensart. Trüffel sind auch eine beliebte Geschenkidee. Ein Feinschmecker des Trüffel-Genusses war beispielsweise Marcel Proust.


Wie wird man Trüffelsucher (Tartufaio)

In Frankreich liegt das Trüffel-Zentrum in der Provence. Die Einheimischen haben hier das Sagen. Die Bauern suchen die Trüffel und verkaufen sie dann an bekannte Händler weiter.

Viele versuchen Trüffel zu suchen. Spuren werden verwischt, damit niemand sieht, wo etwas gefunden wurde. Die Fundorte sind geheim und es werden auch falsche Fährten gelegt. Rivalen werden in die Irre geführt und sogar häufig vertrieben. Der Job ist Männersache.

Wer in Italien Trüffel suchen will, der muss seinen Wohnsitz in Italien haben. Dann sollte er/sie viel über Trüffel wissen. Man kann sich dann die italienischen Prüfungsfragen bei der dortigen Forstbehörde besorgen und eine schriftliche wie mündliche Prüfung ablegen, falls der Antrag für eine Prüfung angenommen wird. Wenn die Prüfung bestanden wird, darf man in einem bestimmten Gebiet nach Trüffeln suchen.


Die Trüffel-Suche

Trüffel wachsen unter der Erde und sind darum nicht mit den Augen sondern nur mit der Nase zu finden. Für die Trüffel-Suche benötigt man einen Trüffel-Hund und eine Vanghetta, eine Art Trüffel-Lanze, mit der man nach den Trüffeln stochert und gräbt. Unter den Gerüchen vom Waldboden muss der spezielle Trüffel-Geruch herausgeschnüffelt werden.


Das Trüffel-Schwein

Da die Trüffel unter der Erde wachsen, ist die Suche ohne die feine Nase eines Tieres aussichtslos. Das Schwein ist dafür besonders geeignet, weil der Trüffel einen ähnlichen Duft hat wie das weibliche Schwein (Bache).

Schweine haben allerdings den Nachteil, dass sie die unterirdischen Pilze gerne selber fressen (was Wildschweine auch tun) und den Boden zu sehr aufwühlen, wenn der Trüffel-Sucher nicht schnell genug kontrolliert - und sie sind schwerer zu halten als Hunde.


Der Trüffel-Hund

Inzwischen ist das Trüffel-Schwein längst durch den Trüffel-Hund (un maschio) abgelöst worden.
Es gibt eine eigene Hunderasse, die seit über 500 Jahren für die Trüffelsuche gezüchtet wird: den Lagotto. Ein gut ausgebildeter Lagotto kostet mindestens 5000 Euro. Eine als Trüffelhund ausgebildete "Promenadenmischung" ist schon für 3000 Euro zu haben. Ein guter, erfahrener Trüffelhund ist 15.000 Euro wert und wird schon mal geklaut.

So sehr, wie der eigene Trüffel-Hund geliebt wird, so sehr werden die Trüffel-Hunde der anderen gehasst. Es ist nicht ungewöhnlich, das für den Trüffel-Hund eines Konkurrenten mit Zyankali versetzte Leckerbissen ausgelegt wird. Schließlich ist es fast so, als ob der Trüffel-Hund Gold oder Diamanten erschnüffeln könnte.


Die Trüffel-Arten

* sehr aromatische, weiße Frühjahrs-Trüffel (Weiße Piemont-Trüffel, Tuber magnatum Pico Vitt, Herren-Trüffel, Bianchetti, Albatrüffel, nach der italienischen Stadt Alba)

* Tuber aestivum Vitt. (Sommertrüffel)

* Burgundertrüffel ( Tuber uncinatum Vitt., Herbsttrüffel, uncinato, scorzoni)

* schwarze Trüffel, tuber indicum C.; M; Perigord-Trüffel, Tuber melanosporum

* Wintertrüffel, Pregiato di Norcia, Tuber melanosporum Vitt.; tuber brumale Vitt.

* Tuber himalayensis, Trüffel aus China am Himalaya

* Tuber sinensis


Trüffel-Fundstellen

Die Fundstellen von Trüffeln werden geheim gehalten und mit Fundstellenbeschreibungen kann man Geld verdienen. Wenn man Trüffel gefunden hat, dann wird diese Stelle wieder sorgfältig als Fundstelle unkenntlich gemacht, um anderen keinen Hinweis zu geben. Auch in Deutschland gibt es Trüffel, auch wenn die Qualität nicht an die der französischen Trüffel herankommt. Früher hatte noch der Adel in Deutschland eine Trüffel-Kultur gepflegt. Die Zerstörungen der Weltkriege vernichteten auch diese Kultur.


Trüffel-Wirkung
Neben seinem Geschmack soll die Wirkung des Trüffels auch stimulierend und ein Aphrodisiakum.


Trüffel-Preise

100 Gramm Trüffel kosten zwischen 50 Euro für die schwarzen Trüffel und 250 Euro für die weißen Trüffeln - und höher!


Trüffel-Produkte

Trüffel-Öl, Trüffel-Creme, Trüffel-Käse, Trüffel-Likör, Trüffel-Paste, Trüffel-Soße, Trüffel-Grappa


Trüffel als Geschäftsidee

Eine Einnahmequelle für Trüffel, neben dem Trüffel-Handel, sind Trüffel-Reisen für Kochvereinigungen, Clubs, Feinschmecker oder Firmen. Auch als Trüffel-Importeur im Delikatessenhandel kann man sein Geld verdienen, wenn man das Vertrauen seiner Kunden gewinnt, an Stelle der Schwarzen Schafe, die Trüffel zu überteuerten Preisen und in schlechter Qualität anbieten.

Trüffel-Kochkurse mit Spitzenköchen für Feinschmecker, mit Einführung in die Geschichte der Trüffel, die Trüffelsuche, die Trüffelarten, die verschiedenen Qualitäten der Trüffel und Trüffel-Rezepte. Trüffel stehen auf einer Ebene mit Hummer und Kaviar.

Inzwischen gibt es auch großflächige Versuche, Trüffel zu züchten bzw. anzubauen, in Frankreich und ein paar südlichen osteuropäischen Ländern. Der größte Trüffelproduzent der Welt ist Neuseeland.

Geschäftsidee Trüffel aus China: Was die Zahl der verkauften Trüffel betrifft, hat China den Franzosen den Rang abgelaufen.

Trüffel Video




Im Video (Spieldauer 02:36 Minuten) wird der Trüffel-Handel auf einem französischen Markt beschrieben. Auf solchen Märkten kaufen professionelle Trüffel-Händler kaum noch ein. Denn dort wird die Katze im Sack gekauft.



Weitere Trüffel Videos

Suche mit dem Hund: Das Video (Spieldauer 07:04 Minuten) ist eigentlich eine Werbung für ein E-Book zur Trüffel-Hund-Ausbildung. Es zeigt aber sehr schön, wie eine Suche mit einem Trüffel-Hund vonstatten geht. Dafür muss ich zunächst die Stellen kennen, an denen es diese Pilz geben könnte.: T r ü f f e l Suche mit dem Hund in Deutschland - Videoclip ansehen auf Youtube

Auf der Plantage: Im Video (Spieldauer 02:21 Minuten) geht es um eine Trüffel-Plantage, die in Baden-Württemberg angelegt wurde. Dafür braucht es zunächst eine Wirtspflanze, die mit den Sporen des Pilzes geimpft wird. Nach ein paar Jahren kommen dann die ersten Erträge.: Dußlingen: T r ü f f e l aus eigenem Anbau - Videoclip ansehen auf Youtube

Qualität bei der Zubereitung: Im Video (Spieldauer 04:28 Minuten) wird der Pilz näher vorgestellt. Welche Qualitätsstufen es gibt. Das Aussehen ist unwichtig, es zählt nur die Nase. Wie der Pilz dann papierdünn ans Essen geraspelt wird.: Küchenpraxis: T r ü f f e l und ihre Verwendungsmöglichkeiten - Videoclip ansehen auf Youtube



Trüffel Bücher

Erfahrungen eines Trüffelsuchers – Buch: Ein Trüffelsucher erzählt aus seiner Praxis, erzählt Geschichten und Hintergründe. Was man alles so mit Trüffeln in der Küche erleben kann. Wie ergeht es einem als Trüffelsucher in Italien.: Die Geheimnisse des Trüffelsuchers: Mit handverlesenen alten und neuen Trüffelrezepten. Buch. – ansehen bei Amazon

Trüffel Geschichten – Buch: Geschichten aus der Welt der Trüffel und der Trüffelsucher. Die Biologie der Trüffel und die Suche nach ihnen. Rezepte für diese Delikatesse.: Faszination Trüffel. Suchen, Finden, Kochen....Geschichten und Geschichte über den teuersten Pilz der Welt. Buch. – ansehen bei Amazon

Oekonomie Einkommen fuer alle

Eine neue Ökonomie durch ein Grundeinkommen für jeden

Wer nicht arbeit, der soll auch nicht essen. Dieser Spruch galt für eine Agrargesellschaft. In einer Industriegesellschaft, die einem Teil ihrer Bürger keine Arbeit anbieten kann, hat der Spruch sein Fundament verloren. Die immer höhere Produktivität der Ökonomie des Kapitalismus braucht immer weniger menschliche Arbeit. Es braucht eine neue Ökonomie des Einkommens. Einen neuen Ansatz in bringt in Deutschland Götz W. Werner in die Diskussion, der Gründer der Drogeriekette dm. Jeder Bürger bekommt ein Grundeinkommen vom Staat, egal ob er arbeitet oder nicht, vom Säugling bis zum Rentner. Es soll das Recht in die Verfassung geschrieben werden, dass jeder Mensch das Recht hat bescheiden aber menschenwürdig zu leben. Es wird keine Gegenleistung dafür verlangt. Der Vorteil läge zunächst in der Abschaffung der Bürokratie, die die Sozialleistungen kontrolliert und verteilt. Gleichzeitig soll die Ökonomie der Steuern verändert werden. Für diesen neuen Sozialstaat soll die Mehrwertsteuer auf 50 Prozent angehoben werden. Die Einkommensteuer soll gesenkt und die Konsumsteuern erhöht werden. Nicht Arbeit und Investition sollen besteuert werden, sondern der Konsum. Aus Deutschland soll so ein Paradies für Arbeit und Steuer werden. Die Kapitalerträge werden immer weniger aus menschlicher Arbeit erzielt. Vollbeschäftigung wird als Illusion betrachtet. Gleichzeitig müssen die elementarsten Lebensbedürfnisse der Menschen sowieso vom Staat übernommen werden. Mit dem Grundeinkommen bekommt jeder Mensch seine Grundsicherung und seine Würde. Die Arbeit wird subventioniert. In dieser Ökonomie verschwinden die Angst vor der Zukunft und die Angst vor Arbeitslosigkeit. Die Geisteshaltung der Männer und Frauen wird verändert. In dieser Ökonomie muss nicht mehr jede Arbeit angenommen werden. Man macht die Arbeit, für die man Interesse hat. Gleichzeitig sinken die Lohnkosten für die Unternehmer. Kulturarbeit wird in dieser Ökonomie wertvoller: Kunst, Erziehung, Pflege. Götz W. Werner bezeichnet Hartz IV als: offenen Strafvollzug. Die Kritiker verweisen auf einen Jugendlichen, der mit einem Grundeinkommen keine Lust mehr hat, zu arbeiten oder zu studieren. Die taz nennt die Idee "Kombilohn für alle".

Lesetipp: Das Buch "Einkommen für alle" von Götz W. Werner: Ansicht bei Amazon
7 Bücher, um eine Geschäftsidee zu finden: Wie kann ich Geschäftsideen testen und verkaufen? Wie kann ich meine Handarbeit zu Geld machen? Was für Möglichkeiten bieten sich im Internet?: Geschäftsideen für Deine Selbständigkeit - Bücherliste