Internet Shop Marketing

Ohne Marketing: Wo bleiben die Kunden?

Einen Internet Shop zu eröffnen ist einfach geworden. Zahllose Möglichkeiten stehen zur Verfügung. Die meisten zukünftigen Internethändler verbringen viel Zeit damit, die richtige Software zu finden, den Einkauf zu organisieren und die Ware möglichst ansprechend in ihren Internet-Shop einzustellen.
Wenn der Internet Shop dann im Internet steht, dann fehlen nur noch die Kunden. Erst jetzt beginnen die meisten Internethändler damit, sich mit ihrem Internet Shop Marketing zu beschäftigen. Es soll ein Internet Shop Marketing sein, dass möglichst wenig kosten und so viel als möglich wirkliche Kunden bringt.


Videoclip über Trends im Internet-Marketing.

Möglichkeiten zum Internet Shop Marketing
* Suchmaschinen Optimierung: Den Shop so gestalten, dass möglichst viele potentielle Kunden über die Suchanfragen in den Suchmaschinen auf den Shop stoßen. Alles ganz kostenlos – auf den ersten Blick. (siehe unten)
* Preissuchmaschinen: Die Preissuchmaschinen sind sehr beliebt und können viele Kunden bringen, wenn die eigenen Produkte zu den billigsten gehören. Für manche Shops besteht das Internet Shop Marketing nur aus der Präsenz in Preissuchmaschinen. Der Nachteil sind hier viele Mitbewerber, die mit immer neuen Tricks sich an die Spitze mogeln. Auch machen Preissuchmaschinen nur Sinn bei standardisierten, weit verbreiteten Artikeln (Elektronik, Bücher, Medikamente ...). Kaum jemand sucht Unikate über eine Preissuchmaschine.
* Suchmaschinen Werbung buchen: Man kann auch für das Internet Shop Marketing gezielt Werbung bei den Suchmaschinen (AdWords Yahoo, Miva, Qualigo) buchen. Dann kann man genau bestimmen, zu welchen Stichwörtern die Werbung eingeblendet werden soll und wieviel ein Klick maximal wert ist. (siehe unten)
* Partnerprogramm: Mit einem eigenen Partnerprogramm Wiederverkäufer gewinnen. Wer das Partnerprogramm auf seine Homepage bringt und etwas verkauft, der bekommt dafür eine Provision. Beispielsweise hat Amazon ein eigenes Partnerprogramm oder eBay, das sein Partnerprogramm an einen speziellen Anbieter vergeben hat. (siehe unten)
* Anzeigen in der Presse: Zeitungswerbung ist die klassische Art der Werbung. Besonders wer spezielle Artikel anbietet, kommt um Werbung in Fachzeitschriften oft nicht herum. Wer einen neuen Köder zum Forellenfischen verkaufen will, der probiert es über Angler-Zeitschriften.
* Pressemitteilungen: Durch Pressemitteilungen beispielsweise zur Shoperöffnung oder zu Sonderangeboten die Presse aufmerksam machen. Wenn ein Shop in der Zeitung in einem Artikel erwähnt wird, dann ist dies im doppelten Sinne gute Werbung: Dafür muss nichts bezahlt werden und die Kunden haben mehr Vertrauen in einen Zeitungsartikel als in eine Werbeanzeige.
* Große Portale: Große Portale wie eBay oder Amazon bringen die Kunden schon mit. Dafür werden aber auch saftige Gebühren verlangt, für den Shop und für jeden Verkauf. Viele Händler sind darum dazu übergegangen, beispielsweise auf eBay ein paar Artikel aus ihrem Sortiment anzubieten. Das Internet Shop Marketing besteht dann darin, die Käufer auf den eigentlichen Internet Shop hinzuweisen, mit dem viel größeren Sortiment, in der Hoffnung, sie als Stammkunden zu gewinnen.
* Flyer und Co.: Dies scheint für eine Internet Shop Marketing zunächst etwas abwegig, aber wer lokale Artikel anbietet, beispielsweise Fan-Artikel zu einem bestimmten Verein, der sollte und kann direkt bei Vereinsversammlungen seine Kunden ansprechen. Zielgenauer geht Internet Shop Marketing kaum noch.
* Mund zu Mund Propaganda: Entweder man hat ein einmaliges Angebot, was die Artikel oder Dienstleistung betrifft, oder der Service im Shop ist so gut, dass auch gut darüber geredet wird. Wenn die Kunden selber dafür Werbung machen, dann ist dies die erfolgreichste Art von Internet Shop Marketing.

* Internet Shop eröffnen – Buch mit CD: Das Buch „Der Online-Shop - Handbuch für Existenzgründer - Business-Plan, eShop-Systeme, ePayment, Behörden, Online-Recht, Marketing u.v.m“ von Susanne Angeli und Wolfgang Kundler ist ein umfangreicher Ratgeber mit einer guten Übersicht rund um das Thema Internet-Shop.: Der Online-Shop. Handbuch für Existenzgründer. - ansehen bei Amazon

Besucher und Kunden
Welches Internet Shop Marketing für den jeweiligen Shop die beste Methode ist, kann erst die Erfahrung zeigen. Es gibt Werbung, die viele Besucher in den Shop bringt – aber keine Käufer. Dann gibt es Werbemaßnahmen, die kaum Besucher bringen, unter deren wenigen Besuchern dann aber doch einige Käufer zu finden sind.

Beispiele zum Internet Shop Marketing direkt im Internet


Internet Shop Marketing durch Suchmaschinen Optimierung
Wenn die eigenen Seiten richtig gestaltet sind, dann bringen die Suchmaschinen kostenlos Besucher auf meine Seite. Dabei ist aber so viel zu beachten, dass es Spezialisten gibt, die Seiten so gestalten. Für das Internet Shop Marketing braucht man dabei nicht auf die Suchmaschinen Optimierer zurückgreifen, die Vorkasse wollen, es gibt durchaus auch Anbieter, die erst Geld wollen, wenn entsprechenden Seiten in den Suchergebnissen ganz oben auftauchen.
Hier von einem solchen Anbieter Antworten zu Fragen wie:
Warum sollte man unsere Website in den Suchmaschinen finden?
Gibt es Zahlen, welche die Wichtigkeit eines guten Suchmaschinen-Rankings belegen?
Warum sollte unsere Website unter den ersten zehn Suchtreffern erscheinen?
Wie gelingt es uns, in die Topten der Suchresultate zu gelangen?
Wie lange dauert es, bis unsere Website in den Topten erscheint?
Wieso ist es wichtig, die zu optimierenden Suchbegriffe sorgfältig zu bestimmen?
Welche Voraussetzungen muss unsere Website erfüllen?
Worauf ist bei der Wahl eines Suchmaschinen-Partners zu achten?
Welche Kosten kommen auf uns zu?
Welche anderen Möglichkeiten haben wir, unsere Website auf die erste Seite zu bringen?
Hier sind die Antworten zu finden: http://mehrklicks.ch/faq.htm

Internet Shop Marketing Werbung in Suchmaschinen buchen
Mit einer Werbung in Google kann man schnell eine Anzeige schreiben und damit sofort Millionen möglicher Kunden erreichen. Allerdings ist die Werbung mit Suchmaschinen eine Wissenschaft für sich, wenn man Geld verdienen und nicht verbrennen will. Es kann Werbung gebucht werden zu bestimmten Stichwörtern, in bestimmten Ländern, auf bestimmten Internetseiten usw. Wer irgend kann, sollte einen Spezialisten damit beauftragen. Das kostet zwar mehr Geld, aber der Effekt ist durchschlagend, wenn man den richtigen Fachmann / Fachfrau für diese Art des Internet Shop Marketing findet.
Fragen, die Sie an einen Adwords (Partnerprogramm von Google)-Experten stellen sollten:
Was gibt es für Referenzen?
Ab welchem Monatsumsatz wird der Experte bezahlbar?
Ist der Anbieter von Google zertifiziert?
Ist ein persönlicher Beratungstermin möglich?
Werden die Leistungen und Kosten klar definiert und dokumentiert?
Sind erfolgsabhängige Honorare möglich?
Hier sind die Informationen zu finden: www.engelwerbung.de
* Lesetipp: Wer sich selber in der Wissenschaft vom Internet Shop Marketing mit Google AdWords probieren will, der kann es mit Hilfe des folgenden Buches „Google AdWords“ von Alexander Beck versuchen: Ansicht bei Amazon

Internet Shop Marketing mit einem Partnerprogramm (Affiliate Marketing)
Ein Beispiel dafür der Partnerprogramm Anbieter Superclix: www.superclix.de
Hier kann für einen vergleichsweise geringen Betrag auch ein Betreiber mit einem kleinen Internet Shop ein Partnerprogramm einrichten. Dann sollte man die Betreiber der Homepages informieren, die zu dem Thema informieren.
Beispielsweise: Wenn ich einen Angler Internet Shop habe, dann die Websites zum Thema Angeln informieren. Denn diese haben genau meine Zielgruppe auf ihren Seiten.

Internet Shop Marketing organisieren

Erfolgreiches Internet Shop Marketing muss organisiert werden. Jede Kampagne muss systematisch vorbereitet und auch ausgewertet werden. Zum Glück bietet das Internet gerade für die Auswertung viele Möglichkeiten.