Mundpropaganda als Marketing für Selbststaendige

Mundpropaganda als Marketing für Selbstständige

Neue Kunden sind oft das Ergebnis von Mundpropaganda. Diese Art des Marketings ist besonders bei kleinen Unternehmen beliebt, weil sie das Marketingbudget gering hält. Dem Existenzgründer stehen heute Email und Internet für sein Marketing offen. Auch Mundpropaganda wird als Kampagne geplant, durch die Ansprache einer bestimmten Zielgruppe und durch Anreize für die Weiterempfehlung. Die Erfolgsmessung steht am Ende einer solchen Marketing-Kampagne und ist das Fundament für die nächste. Das Empfehlungsmarketing im Internet steht jedem kreativen Existenzgründer offen. Man kann eine verrückte Dienstleistung bei eBay anbieten, was schon oft funktioniert hat.

Ein neues Produkt kann unter der Vielzahl von Angeboten kaum noch herausstechen. Ein zufriedener Käufer kann mit seiner Erfahrung die Vorteile viel besser verkaufen, als es eine Marketing-Kampagne kann.


Der Videoclip beschreibt den Aufbau einer Kampagne von Mundpropaganda mit einem Trickfilm.: Das Märchen vom Marketing und dem Kaiser.

Ein zufriedener Kunde ist der beste Werbeträger. Er kann zum Multiplikator werden für das Marketing. Wie wichtig die Mund zu Mund Propaganda ist, kann man schon daraus erkennen, wie viele Bezeichnungen es für dies Form von Marketing gibt: Virales Marketing, Flüsterpropaganda, Empfehlungsmarketing, Guerillia Marketing, WOM Word of Mouth, Marketing Web 2.0 ...
Mundpropaganda ist individuell. Der „Werber“ bringt genau die auf die Zielperson zugeschnittenen Informationen.
Nur eine gute Mundpropaganda produziert Bestseller. Darum wird Mundpropaganda von großen Unternehmen mit viel Aufwand im Marketing auch gezielt ausgelöst. Ein Grund besteht auch darin, dass die klassische Werbung mit Plakat, Anzeige oder Werbespot immer weniger funktioniert.

Lesetipp: „Mundpropaganda Marketing. Was Unternehmen wirklich erfolgreich macht“ von Bernd Röthlingshöfer. Ratgeber mit Beispielen, Checklisten und Tipps. Wie kann man den Erfolg der Mundpropaganda messen, sowohl der Kritiker als auch der Empfehlungen.


Negative Mundpropaganda
Den Kopf in den Sand stecken, sich tot zu stellen, kann auf Dauer sehr teuer werden. Die Kunden stellen einem trotzdem ein schlechtes Zeugnis aus.

Mundpropaganda und Vertrauen
Das Vertrauen in eine unbekannte Werbefigur besteht kaum. Prominente als Werbeträger können Aufmerksamkeit schaffen aber nicht unbedingt Vertrauen. Die Erfahrungen von Familienmitgliedern, Freunden, Kollegen oder Bekannten ist. Sie sind einem bekannt und sie haben keine Vorteile von ihrer Empfehlung.

Mundpropaganda und Internet
Das Internet verbreitet ununterbrochen Informationen. Das Internet hat nicht nur die Unternehmen und ihre Kunden miteinander vernetzt. Auch die Kunden treten miteinander in Kontakt und tauschen ihre Erfahrungen aus. Dieser Austausch passiert in einer bisher nicht gekannten Geschwindigkeit. Darum gibt es auch den Begriff virales Marketing (englisch: viral = Virus), weil sich erfolgreiche Mundpropaganda ausbreitet wie ein Virus. Gerade im Internet können Multiplikatoren gewonnen werden. Wenn die Idee gut ist, dann kommt kaum noch eine Zeitung oder ein Blog daran vorbei.
Sehr beliebt sind Videos, die sich im Internet in enormer Geschwindigkeit verbreiten, wenn der Nerv der Internetnutzer getroffen wird. Mit relativ wenig Aufwand läßt sich da eine Lawine lostreten.
Die digitale Mundpropaganda läuft über Blogs, die eigene Homepage oder Foren. Entweder wird ein eigenes Tagebuch ins Internet gestellt oder andere Blogger werden direkt angeschrieben. Im Internet sind Mundpropaganda und Kundenbefragung nah beieinander. Man kann für wenig Geld herausfinden, nicht nur wie der Kunde zu den eigenen Produkten steht, sondern auch, was der Konsument wirklich möchte.

Lesetipp: „Viral Marketing. Wie Sie Mundpropaganda gezielt auslösen und Gewinn bringend nutzen.“ von Sascha Langner. Mit Erfolgsgeschichten und Tipps für Internetseiten:


Quellen für Mundpropaganda
* ein einzigartiges Angebot
* ein besonderer Service
* für einen Guten Zweck
* zur richtigen Zeit
* etwas neues zum Ausprobieren
* mit Humor und Unterhaltung

Ist Mundpropaganda kostenlos?
Es gibt Werbeagenturen, die sich nur auf Mundpropaganda spezialisiert haben. Es werden gezielt die Multiplikatoren in einer Kundengruppe gesucht. Die Meinungsmacher einer Szene werden dann gezielt mit Informationen versorgt oder sie erhalten Vergünstigungen. Diese Art von Mundpropaganda ist bestimmt nicht billig.

* Mehr zum Thema Marketing mit Mundpropaganda beim freien Lexikon Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Mundpropaganda